Zu viele Blocker Bugs

Fedora-Team verschiebt den Release-Termin auf den 2. Juni

Fedora-Team verschiebt den Release-Termin auf den 2. Juni

Marcel Hilzinger
20.05.2009 Das Fedora-Release-Management hat sich nach Absprache mit anderen Teams dazu entschlossen, das für den 26. Mai geplante Fedora 11 um eine Woche zu verschieben.

Grund für die Verzögerung sind die knapp 25 noch offenen Bug-Reports, die im Red Hat Bugzilla noch als Blocker markiert sind, wie Jesse Keating gestern auf der Fedora-Announce-Liste bekanntgab. Unter den Bugs befinden sich auch Probleme, die mit dem neuen Intel-Treiber zusammenhängen. Theoretisch müssten bereits für den Release Candidate sämtliche Blocker-Bugs behoben sein. Keating wies darauf hin, nur die wichtigsten Bugs zu fixen und triviale Fehler später per Update einzuspielen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...