Zu viele Blocker Bugs

Fedora-Team verschiebt den Release-Termin auf den 2. Juni

Fedora-Team verschiebt den Release-Termin auf den 2. Juni

Marcel Hilzinger
20.05.2009 Das Fedora-Release-Management hat sich nach Absprache mit anderen Teams dazu entschlossen, das für den 26. Mai geplante Fedora 11 um eine Woche zu verschieben.

Grund für die Verzögerung sind die knapp 25 noch offenen Bug-Reports, die im Red Hat Bugzilla noch als Blocker markiert sind, wie Jesse Keating gestern auf der Fedora-Announce-Liste bekanntgab. Unter den Bugs befinden sich auch Probleme, die mit dem neuen Intel-Treiber zusammenhängen. Theoretisch müssten bereits für den Release Candidate sämtliche Blocker-Bugs behoben sein. Keating wies darauf hin, nur die wichtigsten Bugs zu fixen und triviale Fehler später per Update einzuspielen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Scanner EPSON Perfection V 300 photo und VueScan
Roland Welcker, 19.08.2015 09:04, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, ich habe VueScan in /usr/local/src/vuex_3295/VueScan installiert, dazu d...
Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 2 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 3 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 7 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...