Aufmacher News

Fedora Legacy in Nöten

Ulrich Bantle
03.01.2007

Das Projekt Fedora Legacy befindet sich in Auflösung. Die Projektleiter Jesse Keating und David Eisenstein kündigen in einer Mail an die Community an, dass in Kürze mit dem Verschwinden der Server und Repositories zurechnen sei.

Das bisherige Ziel des Projekts, ältere Fedora Core Distributionen weiter zu pflegen, sei nicht mehr aufrecht zu erhalten. Der Pflegestopp gelte für Fedora Core 4 und frühere Ausgaben, schreiben die beiden Projektleiter. Das definitive Ende muss aus der Ankündigung nicht hervorgehen: Immerhin heißt es dort, man überdenke die künftige Strategie noch. Unterdessen ist die Gemeinschaft aufgerufen, ihre Meinung zur Verwertung der Besitztümer auf der Legacy-Mailingliste kund zu tun.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...