Aufmacher News

Fedora Legacy in Nöten

Ulrich Bantle
03.01.2007

Das Projekt Fedora Legacy befindet sich in Auflösung. Die Projektleiter Jesse Keating und David Eisenstein kündigen in einer Mail an die Community an, dass in Kürze mit dem Verschwinden der Server und Repositories zurechnen sei.

Das bisherige Ziel des Projekts, ältere Fedora Core Distributionen weiter zu pflegen, sei nicht mehr aufrecht zu erhalten. Der Pflegestopp gelte für Fedora Core 4 und frühere Ausgaben, schreiben die beiden Projektleiter. Das definitive Ende muss aus der Ankündigung nicht hervorgehen: Immerhin heißt es dort, man überdenke die künftige Strategie noch. Unterdessen ist die Gemeinschaft aufgerufen, ihre Meinung zur Verwertung der Besitztümer auf der Legacy-Mailingliste kund zu tun.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...