Korora 18 ist fertig

Fedora-Derivat mit Extras

Fedora-Derivat mit Extras

Mathias Huber
03.05.2013
Die auf Fedora aufsetzende Linux-Distribution Korora ist in Version 18 erhältlich.

Dank der reibungslosen Beta-Phase konnten die Entwickler schlicht die Beta als final erklären. Die Release mit dem Codenamen Flo beruht auf der Fedora-Version 18 und fügt wie üblich einiges hinzu. beispielsweise Adobes Flashplugin, experimentelle Unterstützung für den Spiele-Client Valve Steam sowie die Instant-Messenger Kopete und Empathy. Weitere Zugaben sind Repositories von Drittanbietern wie Chrome, RPMFusion und Virtualbox. Das Skript "unburden-home-dir" verlagert Cache-Dateien (etwa von Firefox) aus dem Heimatverzeichnis ins RAM, und "undistract-me" informiert den Anwender über beendete Terminal-Kommandos. Weitere Informationen gibt es in der Release-Mitteilung.

Korora 18 steht mit Gnome- oder KDE-Desktop zum Download bereit. Experimentelle Unterstützung für den Cinnamon-Desktop bietet die Gnome-Variante. Dank Fedoras FedUp-Tool lassen sich Korora-17-Installationen auch auf die neue Version aktualisieren.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...