Korora 18 ist fertig

Fedora-Derivat mit Extras

Fedora-Derivat mit Extras

Mathias Huber
03.05.2013
Die auf Fedora aufsetzende Linux-Distribution Korora ist in Version 18 erhältlich.

Dank der reibungslosen Beta-Phase konnten die Entwickler schlicht die Beta als final erklären. Die Release mit dem Codenamen Flo beruht auf der Fedora-Version 18 und fügt wie üblich einiges hinzu. beispielsweise Adobes Flashplugin, experimentelle Unterstützung für den Spiele-Client Valve Steam sowie die Instant-Messenger Kopete und Empathy. Weitere Zugaben sind Repositories von Drittanbietern wie Chrome, RPMFusion und Virtualbox. Das Skript "unburden-home-dir" verlagert Cache-Dateien (etwa von Firefox) aus dem Heimatverzeichnis ins RAM, und "undistract-me" informiert den Anwender über beendete Terminal-Kommandos. Weitere Informationen gibt es in der Release-Mitteilung.

Korora 18 steht mit Gnome- oder KDE-Desktop zum Download bereit. Experimentelle Unterstützung für den Cinnamon-Desktop bietet die Gnome-Variante. Dank Fedoras FedUp-Tool lassen sich Korora-17-Installationen auch auf die neue Version aktualisieren.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...