Fedora Core 6 Test 1

Fedora Core 6 Test 1

Ulrich Bantle
22.06.2006

Das Fedora Project hat Fedora Core 6 Test 1 veröffentlicht. Als nennenswerte Neuerungen bringt die Testversion laut der Ankündigung von Release Engineer Jesse Keating ein neues Drucksystem mit den Komponenten Cups 1.2 und GTK+ mit. Neu ist auch die Unterstützung für Intel-basierte Macs und für IPv6 bereits ab Installation. Wie üblich sind zudem neue Versionen der wichtigsten Pakete an Bord: Gnome 2.15 und KDE 3.5.3 zählen dazu. Liegen Updates für Fedora Core 6 vor, informiert künftig das Applet Puplet darüber und erledigt die Installation. Fedora Core 6 Test 1 mit der Versionsnummer 5.90 ist für i386, x86_64, und PPC/PPC64 verfügbar.

Nach dem Zeitplan, des von Red Hat mitfinanzierten Projekts, erscheint am 19 Juli eine zweite Testversion, vor deren Release der Feature-Freeze für Fedora Core 6 beginnt. Am 23 August gibt es eine Test 3 und am 27 September die fertige Version. Zumindest sieht der vorläufige Zeitplan dies so vor. Das Projekt empfiehlt den Download via Torrent oder über die Mirrors, sofern die schon bestückt sind. Ausdrücklich weisen die Entwickler darauf hin, dass es sich um eine frühe Testversion handelt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 3 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...