Spiegelungsprobleme

Fedora-Admins kämpfen mit Update-Problemen

Fedora-Admins kämpfen mit Update-Problemen

Marcel Hilzinger
14.07.2009 Seit Samstag gibt es für einige Fedora-Versionen keine Updates mehr. Schuld daran ist ein Problem mit den internen Spiegelservern.

Durch Probleme an den internen Spiegelservern erhalten zurzeit die zahlreichen Fedora-Mirrors keine oder keine zuverläßigen Updates, wie Mike McGrath heute früh auf der Fedora-Announce-Liste bekanntgab. Da die Mirrors nicht den Zustand der Fedora-Hauptserver widerspiegeln zeigen Yum oder PackageKit bei Updates eine Fehlermeldung an. Das Problem betrifft in erster Linie die Architektur i386.

Das Fedora-Team bzw. Red Hat hat das Problem erst teilweise lokalisiert, so ist zum Beispiel weiterhin nicht klar, warum die Hauptserver einen derart hohen Load-Wert aufweisen. Es gibt deshalb vorerst keine Infos, bis wann das Problem behoben ist. Wer auf dem aktuellsten Stand sein möchte, verfolgt am besten das Ticket im Fedora Supportsystem.

Ähnliche Artikel

  • Yum Version 2.x und Fedora Core 3
    Mit Fedora Core 3 hat der Paketmanager Yum einige Änderungen erfahren. So ist die neue Version leichter konfigurierbar als der Vorgänger. Dieser Artikel erklärt, was sich geändert hat und gibt Tipps zur Benutzung.
  • [Update:] Fedora-Projekt zieht zentrale Server um
    Das Fedora-Projekt plant für den 12. bis 15. Dezember einen großen Umzug der Server-Infrastruktur. Einige Dienste werden für rund 48 Stunden nicht erreichbar sein.
  • Fedora Core 6 Test 1
  • Schnelle Paketmanager-Alternative
    Der Paketmanager gehört zu den zentralen Komponenten jedes Linux-Systems. Wenn er – wie im Fall von Suse Linux 10.1 – nicht oder nur unzulässig funktioniert, muss eine Alternative her. Hier setzt Smart an.
  • Distributions-Updates
    "Never change a running system." Das ist die Standard-Warnung des konservativen und Update-geschädigten Systemadministrators, der zu häufig erleben musste, wie nach einem Update nichts mehr wie vorher war… In einer Mini-Serie werfen wir einen Blick auf die Update-Mechanismen gängiger Linux-Distributionen – zum Auftakt: SuSE Linux.

Kommentare

1452 Hits
Wertung: 119 Punkte (7 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...