Namenstag

Fedora 20 und Android 4.4 sind getauft

Fedora 20 und Android 4.4 sind getauft

Tim Schürmann
04.09.2013 Fedora 20 erhält den Codenamen Heisenbug. Einer Kooperation mit Nestle verdankt Android 4.4 seinen Namen KitKat.

Als „Heisenbug“ bezeichnet man einen Fehler, der sich nur schwierig oder gar nicht reproduzieren lässt. Der Name setzte sich bei der Abstimmung mit deutlichem Abstand gegen „Eigenstate“ und „Félicette“ durch. Den Fedora-Regeln zufolge muss der Name einer neuen Distribution irgendwie mit dem der direkt vorhergehenden in Beziehung stehen. Fedora 19 trug den Namen Schrödinger's Cat, das wie Heisenbug ein Paradoxon darstellt. Die fertige Version von Fedora 20 soll Ende November erscheinen.

Google hat derweil Android 4.4 angekündigt – erwartet worden war eigentlich die Version 5. Die Version 4.4 erhält den Namen KitKat, bekannt durch den gleichnamigen Schokoriegel der Firma Nestle. Gleichzeitig starten beide Unternehmen eine groß angelegte Werbekampagne, bei der man unter anderem ein Nexus-Tablet gewinnen kann.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 1 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...
Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt