Fedora 20 und Android 4.4 sind getauft

Fedora 20 und Android 4.4 sind getauft

Namenstag

Tim Schürmann
04.09.2013 Fedora 20 erhält den Codenamen Heisenbug. Einer Kooperation mit Nestle verdankt Android 4.4 seinen Namen KitKat.

Als „Heisenbug“ bezeichnet man einen Fehler, der sich nur schwierig oder gar nicht reproduzieren lässt. Der Name setzte sich bei der Abstimmung mit deutlichem Abstand gegen „Eigenstate“ und „Félicette“ durch. Den Fedora-Regeln zufolge muss der Name einer neuen Distribution irgendwie mit dem der direkt vorhergehenden in Beziehung stehen. Fedora 19 trug den Namen Schrödinger's Cat, das wie Heisenbug ein Paradoxon darstellt. Die fertige Version von Fedora 20 soll Ende November erscheinen.

Google hat derweil Android 4.4 angekündigt – erwartet worden war eigentlich die Version 5. Die Version 4.4 erhält den Namen KitKat, bekannt durch den gleichnamigen Schokoriegel der Firma Nestle. Gleichzeitig starten beide Unternehmen eine groß angelegte Werbekampagne, bei der man unter anderem ein Nexus-Tablet gewinnen kann.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Brother Drucker DCP-J4120
Achim Zerrer, 09.12.2016 18:08, 0 Antworten
Hallo, ich wollte unter Leap 42.1 den Brother Drucker installieren und dazu das PPD- Datei vom do...
Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...