Fedora 18 tritt in nächste Phase

Fedora 18 tritt in nächste Phase

Beta für Spherical Cow

Mathias Huber
28.11.2012
Das Fedora-Projekt hat mit einiger Verspätung die Beta-Version für die kommende Release 18 seiner Linux-Distribution freigegeben.

Die Beta bietet die Desktopumgebung Gnome in Version 3.6, alternativ KDE, Xfce, Sugar und erstmals auch Mate. Auf der Serverseite bringt die finale Version von Samba 4 die Möglichkeit, Fedora als Domaincontroller für Active Directory einzusetzen. Dem Cloud Computing trägt die Distribution mit dem Framework Open Stack Folsom sowie Eucalyptus 3.1 Rechnung. Für Entwickler sind unter anderem Python 3.3, Ruby on Rails 3.2 und Perl 5.18 im Angebot, dazu auch D und Haskell.

Weitere Informationen über die zum Großteil fertiggestellte Ausstattung von Fedora 18 (Spherical Cow) gibt die Feature-Liste. Die Beta steht in Form von ISO-Images für Live-Betrieb und Installation für i386 und x86_64 zum Download bereit. Die finale Release ist für den 8. Januar 2013 geplant.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...