Fedora 18 tritt in nächste Phase

Fedora 18 tritt in nächste Phase

Beta für Spherical Cow

Mathias Huber
28.11.2012
Das Fedora-Projekt hat mit einiger Verspätung die Beta-Version für die kommende Release 18 seiner Linux-Distribution freigegeben.

Die Beta bietet die Desktopumgebung Gnome in Version 3.6, alternativ KDE, Xfce, Sugar und erstmals auch Mate. Auf der Serverseite bringt die finale Version von Samba 4 die Möglichkeit, Fedora als Domaincontroller für Active Directory einzusetzen. Dem Cloud Computing trägt die Distribution mit dem Framework Open Stack Folsom sowie Eucalyptus 3.1 Rechnung. Für Entwickler sind unter anderem Python 3.3, Ruby on Rails 3.2 und Perl 5.18 im Angebot, dazu auch D und Haskell.

Weitere Informationen über die zum Großteil fertiggestellte Ausstattung von Fedora 18 (Spherical Cow) gibt die Feature-Liste. Die Beta steht in Form von ISO-Images für Live-Betrieb und Installation für i386 und x86_64 zum Download bereit. Die finale Release ist für den 8. Januar 2013 geplant.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...