Fedora 18 tritt in nächste Phase

Fedora 18 tritt in nächste Phase

Beta für Spherical Cow

Mathias Huber
28.11.2012
Das Fedora-Projekt hat mit einiger Verspätung die Beta-Version für die kommende Release 18 seiner Linux-Distribution freigegeben.

Die Beta bietet die Desktopumgebung Gnome in Version 3.6, alternativ KDE, Xfce, Sugar und erstmals auch Mate. Auf der Serverseite bringt die finale Version von Samba 4 die Möglichkeit, Fedora als Domaincontroller für Active Directory einzusetzen. Dem Cloud Computing trägt die Distribution mit dem Framework Open Stack Folsom sowie Eucalyptus 3.1 Rechnung. Für Entwickler sind unter anderem Python 3.3, Ruby on Rails 3.2 und Perl 5.18 im Angebot, dazu auch D und Haskell.

Weitere Informationen über die zum Großteil fertiggestellte Ausstattung von Fedora 18 (Spherical Cow) gibt die Feature-Liste. Die Beta steht in Form von ISO-Images für Live-Betrieb und Installation für i386 und x86_64 zum Download bereit. Die finale Release ist für den 8. Januar 2013 geplant.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...