Fedora 18 tritt in nächste Phase

Fedora 18 tritt in nächste Phase

Beta für Spherical Cow

Mathias Huber
28.11.2012
Das Fedora-Projekt hat mit einiger Verspätung die Beta-Version für die kommende Release 18 seiner Linux-Distribution freigegeben.

Die Beta bietet die Desktopumgebung Gnome in Version 3.6, alternativ KDE, Xfce, Sugar und erstmals auch Mate. Auf der Serverseite bringt die finale Version von Samba 4 die Möglichkeit, Fedora als Domaincontroller für Active Directory einzusetzen. Dem Cloud Computing trägt die Distribution mit dem Framework Open Stack Folsom sowie Eucalyptus 3.1 Rechnung. Für Entwickler sind unter anderem Python 3.3, Ruby on Rails 3.2 und Perl 5.18 im Angebot, dazu auch D und Haskell.

Weitere Informationen über die zum Großteil fertiggestellte Ausstattung von Fedora 18 (Spherical Cow) gibt die Feature-Liste. Die Beta steht in Form von ISO-Images für Live-Betrieb und Installation für i386 und x86_64 zum Download bereit. Die finale Release ist für den 8. Januar 2013 geplant.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 2 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...