Goddard ohne Mono

Fedora 13 verzichtet auf Mono-Anwendungen in der Standard-Installation

Fedora 13 verzichtet auf Mono-Anwendungen in der Standard-Installation

Marcel Hilzinger
06.05.2010 Die Fedora-Entwickler haben F-Spot durch Shotwell ersetzt, um in der Standard-Installation ohne die .NET-Lösung Mono auszukommen.

Das um eine Woche verschobene 13. Release von Fedora wird in der Standard-Installation ohne Mono-Komponenten auskommen. Wie Rahul Sundaram in seinem Blog berichtet, habe man zu diesem Zweck das bisherige Standard-Fototool F-Spot durch das in Vala programmierte Shotwell ersetzt.

Dabei gehe es nicht darum, die Distribution Mono-frei zu machen: Tomboy hat man schon bei Fedora 12 durch GNote ersetzt und die ehemals eingesetzte Suchmaschine Beagle ist laut Rahul Sundaram alt und buggy .Deshalb habe man Beagle aus der Distribution geworfen. Die Mono-Pakete sind aber auch bei Fedora 13 weiterhin in den Repositories und werden bei Bedarf nachinstalliert installiert.

Fedora 13 mit dem Code-Namen "Goddard" ist neu für den 18. Mai angekündigt. Der Release Candidate erscheint laut Zeitplan heute.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...