I ♥ Free Software

FSFE startet Kampagne zum Valentinstag

FSFE startet Kampagne zum Valentinstag

Marcel Hilzinger
12.02.2010 Die Europäische Free Software Foundation möchte den Valentinstag dieses Jahr mit einem Liebesbekenntnis gegenüber der freien Software feiern.

Vor einem Jahr gab es als Valentinstagsgeschenk das neue Debian 5.0 Lenny. Dieses Jahr möchte die Free Software Foundation Europe allen Entwicklern eine Freude machen und fordert Open-Source-Fans dazu auf, ihre Liebe gegenüber der freien Software kundzutun.

Als Ideen schlägt die FSFE zum Beispiel vor, den Entwicklern hinter den einzelnen Projekten eine Dankesmail zu schicken, Schokolade zu kaufen oder dem Lieblingsentwickler/der Lieblingsentwicklerin einen Drink zu spendieren. Wer über die nötigen Mittel verfügt, kann den Valentinstag dazu nutzen, dem Lieblingsprojekt etwas Geld zu spendieren.

Auch wer kein Lieblingsprojekt sein eigen nennt, kann an der Aktion mitmachen, indem er einfach seine Liebe für freie Software kundtut. Entsprechende Logos und Banner stehen auf der FSFE-Homepage zum Einbetten in die eigenen Website bereit. Last but not least bietet die FSFE in ihrem Shop auch passende Aufkleber an.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...