FSF verklagt Cisco

FSF verklagt Cisco

Klage wegen GPL-Verletzung

Ulrich Bantle
12.12.2008 Das Software Freedom Law Center (SFLC) hat im Namen der Free Software Foundation (FSF) einen Klage gegen den Netzwerkkonzern Cisco angestrengt.

Der Vorwurf: Cisco vertreibe diverse GPL-lizenzierte Programme, ohne den Sourcecode wie von der Lizenz gefordert herauszugeben. Auch gegen die LGPL verstoße der Konzern teilweise. Zu den Programmen zählen die GNU C Library, die GNU Coreutils, GNU Readline, GNU Parted, GNU Wget, die GNU Compiler Collection, die GNU Binutils und der GNU Debugger.

Die Klage hat das SFLC im Staat New York eingereicht, eine Kopie ist als PDF einsehbar. Eine solche Klage sei für die FSF ein Novum, sagte Peter Brown, Geschäftsführer der FSF. In den 15jährigen Annalen der Organisation habe es bislang keinen Gang vor Gericht gegeben. Eine Mitteilung der FSF nennt weitere Hintergründe zum Fall Cisco/FSF.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...