Aufmacher News

FSF startet D5000-Wettbewerb

Max Jonas Werner
23.08.2006

Die Free Software Foundation (FSF) hat einen Wettbewerb gestartet, in dessen Rahmen das 5000. Freie-Software-Paket im Free Software Directory gefeiert wird. Laut eigenen Angaben ist das Free Software Directory der größte Katalog an komplett Freier Software und erreicht über zwei Millionen Besuche im Monat. Jeder Besucher kann neue Pakete einreichen, die nach bestandener Prüfung durch die FSF aufgenommen werden.

Um das 5000. aufgenommene Paket zu feiern, veranstaltet die FSF den D5000-Wettbewerb. Vom 21.8.2006 bis zum 21.9.2006 wird jede gültige Einsendung in eine Lostrommel geworfen und der Gewinner im Anschluss ermittelt. Als Gewinn winkt eine Danksagung auf gnu.org und directory.fsf.org. Details zum Wettbewerb stellt die FSF auf ihrer Website zur Verfügung.

Laut FSF-Geschäftsführer Peter Brown "demonstriert das Free Software Directory, dass brauchbare, leistungsfähige Freie Software für viele private, künstlerische und geschäftliche Bereiche existiert. Mit seiner wachsenden Größe und Nutzung hat sich das Directory zu einem wesentlichen Werkzeug für eine weltweite Community an Freie-Software-Anwendern entwickelt."

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...