Cisco gibt nach

FSF lässt Klage gegen Cisco fallen

FSF lässt Klage gegen Cisco fallen

Marcel Hilzinger
21.05.2009 Die Free Software Foundation reichte noch im Dezember 2008 Klage gegen den Netzwerkspezialisten ein, da die Cisco-Tochter Linksys mehrfach gegen die GPL verstieß. Jetzt einigten sich die zwei Parteien.

Der Vereinbarung nach richtet Cisco bei Linksys eine Stelle als Free Software Director ein, der Linksys' Geschäfte bezüglich der betroffenen Lizenzen (in der Regel GPL) überprüfen soll. Der Free Software Director soll der FSF regelmäßig über die Erfolge bei Linksys, den Lizenzen zu entsprechen, berichten.

Cisco hat sich zudem bereit erklärt, auf seiner Homepage und in zusätzlichen Dokumentationen auf die Bedeutung der GPL und anderer freier Lizenzen hinzuweisen und wird den Quellcode der betroffenen Anwendungen und Produkte von Linksys auf seiner Homepage zum freien Download online stellen. Last but not least leistet Cisco laut Abkommen auch einen finanziellen Beitrag zum Wohle der FSF.

Quelle: Free Software Foundation

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...