Aufmacher News

FSF entwickelt freien Flash-Player

Ulrich Bantle
10.01.2006

Die Fee Software Foundation hat mit Gnash einen freien Flash-Player angekündigt. Der GNU Flash Movie Player soll vom Start weg Features der SWF-Version 7 (v7) beherrschen. Laut dem Projekt [1] mangelt es bei den freien Flash-Playern an der Unterstützung für Shockwave Flash v7. Die wenigen erhältlichen seien auf v4 beschränkt.

Bis zur Freigabe von Gnash dürfte noch einige Zeit vergehen, auch wenn die FSF dem Player einen Platz in der Prioritätenliste [2] reserviert hat. Derzeit gibt es einen Snapshot zum Download, der allerdings nur für Entwickler interessant ist, obwohl er schon diverse Funktionen beherrscht.

Ein Plugin für den Firefox, das sich neben dem Standalone-Player in Arbeit befindet, funktioniert noch nicht. Der einzige Unterschied zwischen der Standalone-Anwendung und dem Plugin besteht darin, dass beim Plugin das Rendern in einem Browser-Fenster - statt einem separat geöffneten - stattfindet.

Zum Abspielen von Flash-Filmen (.swf) genügt ein Aufruf in der Kommandozeile "gnash datei.swf". Das Projekt hat für Experimentierfreudige ein vorläufiges Manual für Bedienung und Installation veröffentlicht [3].

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...