FAI hat ein neues Zuhause

FAI hat ein neues Zuhause

Eigene Wohnung

Mathias Huber
29.09.2010
Das freie Installationstool Fully Automatic Installation (FAI) besitzt nun die eigene Domain fai-project.org.

Damit gehen rund 11 Jahre zu Ende, in denen das Projekt sein virtuelles Zuhause bei den Informatikern der Universität Köln hatte. Das teilt der Entwickler Thomas Lange auf der Projekt-Mailingliste mit. Er bedankt sich gleichzeitig für die lange Unterstützung durch die Universität, die auch das Hosting unter der neuen Adresse stiftet.

Die neue Homepage findet sich unter http://fai-project.org, das Wiki unter http://wiki.fai-project.org. Wer das Debian-Paketarchiv des Projekts einbinden möchte, verwendet nun in der Datei "/etc/apt/sources.list" die folgende Zeile (für Debian Lenny):

deb http://fai-project.org/download lenny koeln

FAI ist unter GPLv2 oder neuer lizenziert und dient zur nicht-interaktiven Installation und Konfiguration großer Mengen Rechner. Es kommt beispielsweise für die Linux-Arbeitsplätze der Stadtverwaltung München zum Einsatz.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...