Eigene Wohnung

FAI hat ein neues Zuhause

FAI hat ein neues Zuhause

Mathias Huber
29.09.2010
Das freie Installationstool Fully Automatic Installation (FAI) besitzt nun die eigene Domain fai-project.org.

Damit gehen rund 11 Jahre zu Ende, in denen das Projekt sein virtuelles Zuhause bei den Informatikern der Universität Köln hatte. Das teilt der Entwickler Thomas Lange auf der Projekt-Mailingliste mit. Er bedankt sich gleichzeitig für die lange Unterstützung durch die Universität, die auch das Hosting unter der neuen Adresse stiftet.

Die neue Homepage findet sich unter http://fai-project.org, das Wiki unter http://wiki.fai-project.org. Wer das Debian-Paketarchiv des Projekts einbinden möchte, verwendet nun in der Datei "/etc/apt/sources.list" die folgende Zeile (für Debian Lenny):

deb http://fai-project.org/download lenny koeln

FAI ist unter GPLv2 oder neuer lizenziert und dient zur nicht-interaktiven Installation und Konfiguration großer Mengen Rechner. Es kommt beispielsweise für die Linux-Arbeitsplätze der Stadtverwaltung München zum Einsatz.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...