FAI hat ein neues Zuhause

FAI hat ein neues Zuhause

Eigene Wohnung

Mathias Huber
29.09.2010
Das freie Installationstool Fully Automatic Installation (FAI) besitzt nun die eigene Domain fai-project.org.

Damit gehen rund 11 Jahre zu Ende, in denen das Projekt sein virtuelles Zuhause bei den Informatikern der Universität Köln hatte. Das teilt der Entwickler Thomas Lange auf der Projekt-Mailingliste mit. Er bedankt sich gleichzeitig für die lange Unterstützung durch die Universität, die auch das Hosting unter der neuen Adresse stiftet.

Die neue Homepage findet sich unter http://fai-project.org, das Wiki unter http://wiki.fai-project.org. Wer das Debian-Paketarchiv des Projekts einbinden möchte, verwendet nun in der Datei "/etc/apt/sources.list" die folgende Zeile (für Debian Lenny):

deb http://fai-project.org/download lenny koeln

FAI ist unter GPLv2 oder neuer lizenziert und dient zur nicht-interaktiven Installation und Konfiguration großer Mengen Rechner. Es kommt beispielsweise für die Linux-Arbeitsplätze der Stadtverwaltung München zum Einsatz.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 1 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 2 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...