ExtJS wird 4.0

ExtJS wird 4.0

Fast alles neu

Ulrich Bantle
26.04.2011
Version 4.0 der dual-lizenzierten Javascript-Bibliothek ExtJS stellt laut den Entwicklern die bislang größte Überarbeitung und Modernisierung dar.

Die dahinterstehende Firma Sencha stellt das Entwicklerframework für Open-Source-Projekte unter GPL zur Verfügung, bietet daneben abr auch eine kommerzielle Version an. In der Ankündigung von ExtJS heißt es, dass man der Architektur des Frameworks besonderes Augenmerk geschenkt habe. In einer bislang einzigartigen Testreihe sei ExtJS auf Herz und Nieren geprüft worden und soll nun mit insgesamt 21 Browser-Versionen zusammenarbeiten. Ein neues Klassensystem soll Entwicklern die Arbeit erleichtern, indem beispielsweise Abhängigkeiten ermittelt werden.

Sandkastenbetrieb: ExtJS 4 Charts unter ExtJS 3.

Zudem kann ExtJS erstmals in einer Art Sandbox betrieben werden, was einige Vorteile bieten soll, etwa die Konfliktvermeidung mit anderen Bibliotheken, die eine Website geladen hat. Damit lassen sich dann auch verschiedene ExtJS-Versionen auf einer Seite eingesetzt werden, ohne sich zu stören. Eine Sandbox-Demo zeigt dabei ExtJS-4-Diagramme in einem ExtJS-3-Desktop an. Die Release Notes nennen alle Änderungen inklusive der unzähligen Bugfixes. Hier gibt es den Download von ExtJS 4 gibt

Ähnliche Artikel

  • Sencha Touch auf HTML5-Kurs

    Die Ext-JS-Macher entlassen im Unternehmensgespann mit zwei Partnerprojekten die neue HTML5-zentrierte Entwickler-Bibliothek für Android- und I-Phone-Apps Senta Touch unter der GPLv3 in die öffentliche Beta-Phase.
  • Mongovision als Alpha

    Mongo-Vision, eine Weboberfläche für die dokumentenorientierte Datenbank MongoDB, ist in einer Alpha-Version verfügbar.
  • NAS-Betriebssystem OpenMediaVault basiert jetzt auf Debian 8
    Die Distribution OpenMediaVault verwandelt Rechner in ein Network Attached Storage (NAS). Die jetzt offiziell freigegebene neue Major-Version 3 mit dem Codenamen „Erasmus“ basiert auf Debian 8 und bietet viele nützliche Änderungen.
  • Typo3 4.5 wird zur ersten LTS-Version

    Der Ausgabe 4.5 des freien Content Management Systems Typo3 lassen die Entwickler erstmals Long Term Support (LTS) angedeihen. Das bedeutet bei Typo3 eine dreijährige Pflege.
  • GNU Awk 4.0.0 mit neuen Features

    GNU Awk, ein Tool zum Verarbeiten von Textdaten mit eigener Skriptsprache, ist in Version 4.0.0 mit neuen Features erhältlich.

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLan mit altem Notebook funktioniert nicht mehr
Stefan Jahn, 22.08.2017 15:13, 0 Antworten
Ich habe ein altes Compaq-6710b Notebook mit Linux Mint Sonya bei dem WLan neulich noch funktioni...
Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 2 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....
Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...