ExtJS wird 4.0

ExtJS wird 4.0

Fast alles neu

Ulrich Bantle
26.04.2011
Version 4.0 der dual-lizenzierten Javascript-Bibliothek ExtJS stellt laut den Entwicklern die bislang größte Überarbeitung und Modernisierung dar.

Die dahinterstehende Firma Sencha stellt das Entwicklerframework für Open-Source-Projekte unter GPL zur Verfügung, bietet daneben abr auch eine kommerzielle Version an. In der Ankündigung von ExtJS heißt es, dass man der Architektur des Frameworks besonderes Augenmerk geschenkt habe. In einer bislang einzigartigen Testreihe sei ExtJS auf Herz und Nieren geprüft worden und soll nun mit insgesamt 21 Browser-Versionen zusammenarbeiten. Ein neues Klassensystem soll Entwicklern die Arbeit erleichtern, indem beispielsweise Abhängigkeiten ermittelt werden.

Sandkastenbetrieb: ExtJS 4 Charts unter ExtJS 3.

Zudem kann ExtJS erstmals in einer Art Sandbox betrieben werden, was einige Vorteile bieten soll, etwa die Konfliktvermeidung mit anderen Bibliotheken, die eine Website geladen hat. Damit lassen sich dann auch verschiedene ExtJS-Versionen auf einer Seite eingesetzt werden, ohne sich zu stören. Eine Sandbox-Demo zeigt dabei ExtJS-4-Diagramme in einem ExtJS-3-Desktop an. Die Release Notes nennen alle Änderungen inklusive der unzähligen Bugfixes. Hier gibt es den Download von ExtJS 4 gibt

Ähnliche Artikel

  • Sencha Touch auf HTML5-Kurs

    Die Ext-JS-Macher entlassen im Unternehmensgespann mit zwei Partnerprojekten die neue HTML5-zentrierte Entwickler-Bibliothek für Android- und I-Phone-Apps Senta Touch unter der GPLv3 in die öffentliche Beta-Phase.
  • Aktualisiertes Proxmox Mail Gateway jetzt vollständig Open Source
    Die österreichische Proxmox Server Solution GmbH hat ihre spezialisierte Distribution Proxmox Mail Gateway in einer neuen Version freigegeben. Diese aktualisiert den Unterbau, bietet eine überarbeitete Benutzeroberfläche und steht erstmals vollständig unter einer Open-Source-Lizenz.
  • Mongovision als Alpha

    Mongo-Vision, eine Weboberfläche für die dokumentenorientierte Datenbank MongoDB, ist in einer Alpha-Version verfügbar.
  • NAS-Betriebssystem OpenMediaVault basiert jetzt auf Debian 8
    Die Distribution OpenMediaVault verwandelt Rechner in ein Network Attached Storage (NAS). Die jetzt offiziell freigegebene neue Major-Version 3 mit dem Codenamen „Erasmus“ basiert auf Debian 8 und bietet viele nützliche Änderungen.
  • Typo3 4.5 wird zur ersten LTS-Version

    Der Ausgabe 4.5 des freien Content Management Systems Typo3 lassen die Entwickler erstmals Long Term Support (LTS) angedeihen. Das bedeutet bei Typo3 eine dreijährige Pflege.

Kommentare

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...