Aufmacher News

Erstmals alle vier LPI-Zertifizierungen auf dem LinuxTag möglich

Freie Software Presseagentur
29.03.2005

Der LinuxTag 2005, welcher vom 22. bis zum 25. Juni in Karlsruhe stattfindet, ist um eine Attraktion reicher: Erstmals können alle vier LPI-Prüfungen abgelegt werden. Teilnehmer müssen über eine gültige LPI-Identifikationsnummer verfügen, daher ist eine vorherige Anmeldung zwingend notwendig. Diese kann auf [1] vorgenommen werden. Ferner fällt für jede Prüfung eine Bearbeitungsgebühr von 40,- Euro an, die direkt bei Prüfungsbeginn zu entrichten ist.

Bereits auf dem LinuxTag 2003 haben sich Software-, Consulting- und Trainingsanbieter zusammengefunden, um den professionellen Umgang mit Linux zu fördern. Daraus ist die Interessensvertretung des Linux Professional Institute (LPI) für den deutschsprachigen Raum entstanden. Das LPI German e.V. bietet seitdem insbesondere Linux-Spezialisten die Möglichkeit zur Zertifizierung ihres Könnens. Damit leistet das LPI einen wichtigen Beitrag zum professionalisierten Umgang mit Freier und Open Source Software.

Das LPI-Zertifizierungsprogramm setzt Standards. Es ist herstellerunabhängig und unterliegt der permanenten Kontrolle und Anpassung an technische Entwicklungen und Anforderungen der Wirtschaft an ihre Spezialisten. Sowohl Firmen als auch Community honorieren diese Philosophie, indem sie die hohe Qualität und die Neutralität von LPI-Zertifikate als Norm anerkennen.

Als Prüfungstermine sind der 23. Juni (14 Uhr) sowie der 24. und 25. Juni (jeweils 10 und 14 Uhr) vorgesehen. Weitere Informationen zum Procedere finden Sie auf [2].

----
Über den LinuxTag:

Unter der Losung "Linux everywhere" starten die Vorbereitungen für Europas größten Event zu den Themen Freie Software, Linux und Open Source. Vom 22. bis 25. Juni 2005 treffen sich mehr als 16.000 IT-Entscheider, Softwareentwickler und Anwender im Messe- und Kongresszentrum Karlsruhe, um am LinuxTag 2005 teilzunehmen. Hierfür steht ein umfangreiches Konferenzprogramm und eine Fachausstellung als einzigartige Informationsplattform zur Verfügung, die seit 1996 unter dem Motto "Where .COM meets .ORG" jährlich veranstaltet wird.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...
WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 2 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....