Aufmacher News

Erstes deutsches Java-Camp

Mario Schröder
14.05.2006

Viele Java-Events sind für den normalsterblichen Programmierer nicht mehr finanzierbar. Preise jenseits der 500-Euro-Grenze werden für Tutorien oder Events verlangt, die auf der einen Seite zwar hochkarätige Referenten und gute Themen anbieten, aber für den nicht beruflichen Programmierer nicht mehr bezahlbar sind.

Infos

1. deutsches Java-Camp
Datum: 02.06. bis 04.06.2006 (Pfingsten)
Ort: 06632 Freyburg/Unstrut
Anmeldeschluss: 26.05.2006
Preis: ca. 50 Euro

Basierend auf dem Community-Ansatz des Linux-Camps, welches dieses Jahr schon zum achten Mal stattfindet, und wo sich die Gemeinschaft jedes Jahr trifft, um zu fachsimpeln, Wissen zu tanken und Freunde zu treffen, wird in diesem Jahr das erste deutsche Java-Camp veranstaltet.

In diesem Jahr wollen wir im familären Rahmen dieses Event starten lassen. Bewusst wurde der Zeitraum recht knapp bemessen, da die Kapazitäten für 2006 bei maximal 10 Personen liegen. Bei mehr Anmeldungen müssen sich die Veranstalter um neue Räumlichkeiten kümmern und ggf. auf den angegebenen Ausweichtermin zurück kommen.

2006 soll unter dem Motto "Java 4 all" stehen. In diesem Jahr sollen insbesondere java-Einsteiger auf ihre Kosten kommen. Hierfür haben wir einen hochkarätigen Java-Tutor gewinnen können, der in einem Boot-Camp-Workshop, Java-Grundlagen vermittelt und den Teilnehmern die Grundsätze des objektorientierten Programmierung näherbringt.

Schlafmöglichkeiten sind in unmittelbarer Umgebung in den Pensionen und Hotels möglich. Außerdem haben wir ein kleines Terrain für Camper abgesteckt, die ihre Zelte mitbringen wollen. Wohnwagen und Mobile Homes können direkt vor dem Veranstaltungsraum abgestellt werden. (öffentlicher Parkplatz inkl. WLAN ;-))

Für das leibliche Wohl wird im Rahmen der Möglichkeiten gesorgt. Der Veranstaltungsort Freyburg/Unstrut befindet sich inmitten des Saale/Unstrut-Tales, dem wohl nördlichsten Weinanbaugebiet der Republik. Durch das Rahmenprogramm werden die Veranstalter versuchen, auch dem eingefleischesten Hacker etwas Kultur oder sonstige Gaumenfreuden der Region beizubringen.

Weitere Informationen unter http://www.java-camp.org und http://forum.java-camp.org.
Organisation: Mario Schröder, Tel.: 0163-2709807.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...