Erster Release Candidate für Mandriva 2008

Erster Release Candidate für Mandriva 2008

Anika Kehrer
12.09.2007

Mandriva Copernic zeigt sich mit überarbeiteter Menü-Organisation. Ein neues Tool dient der Netzwerk-Einrichtung und -Überwachung, die Kernel-Pakete tragen neue Namen und bringen Verstärkung mit in Form eines Laptop-Pakets zum Stromsparen. Das neue Netzwerk-Tool trägt den Namen Draknetcenter und ist noch im experimentellen Stadium. Es soll die unterschiedlichen Anwendungen ersetzen, die bisher zum Einrichten und Managen der Netzwerkverbindung dienten.

Das neue Hauptmenü verringert die Anzahl der Einträge. Dazu führt es Unterkategorien ein: Vielgenutzte Anwendungen ohne Zugehörigkeit zu bestimmten Desktop-Umgebungen erscheinen immer auf der ersten Ebene einer Kategorie. Auch Anwendungen, die zur verwendeten Desktop-Umgebung gehören, erscheinen auf der ersten Ebene. Anwendungen anderer Desktop-Umgebungen steigen dafür ab auf eine untergeordnete Ebene.

Die Kernel-Pakete wurden in Zusammenhang einer neuen Spezifikationsdatei umbenannt, zum Beispiel von "kernel" zu "kernel-desktop". Neu vorgestellt wird ein Paket namens "kernel-laptop", das Anpassungsmöglichkeiten speziell zum Stromsparen auf Notebooks bietet.

Nicht verändert haben sich laut den aktuellen Release-Notes die Softwareversionen gegenüber der Beta von Anfang August. Für das endgültige Mandriva Linux 2008 sind an weitergehenden Versionen geplant GCC 4.2 mit ergänzendem optionalem 4.3, Gnome 2.20 und eine KDE 4-Vorschau, die die aktuellste Version des KDE-Relaunches zeigt.

Der Release-Kandidat kann von einem der Mirrors für x86-Architekturen mit 32 oder 64 Bit heruntergeladen werden, als Version für drei CDs oder für eine DVD. Weiter gibt es eine Mini-Version für nur eine CD.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...