Erster Release Candidate für Mandriva 2008

Erster Release Candidate für Mandriva 2008

Anika Kehrer
12.09.2007

Mandriva Copernic zeigt sich mit überarbeiteter Menü-Organisation. Ein neues Tool dient der Netzwerk-Einrichtung und -Überwachung, die Kernel-Pakete tragen neue Namen und bringen Verstärkung mit in Form eines Laptop-Pakets zum Stromsparen. Das neue Netzwerk-Tool trägt den Namen Draknetcenter und ist noch im experimentellen Stadium. Es soll die unterschiedlichen Anwendungen ersetzen, die bisher zum Einrichten und Managen der Netzwerkverbindung dienten.

Das neue Hauptmenü verringert die Anzahl der Einträge. Dazu führt es Unterkategorien ein: Vielgenutzte Anwendungen ohne Zugehörigkeit zu bestimmten Desktop-Umgebungen erscheinen immer auf der ersten Ebene einer Kategorie. Auch Anwendungen, die zur verwendeten Desktop-Umgebung gehören, erscheinen auf der ersten Ebene. Anwendungen anderer Desktop-Umgebungen steigen dafür ab auf eine untergeordnete Ebene.

Die Kernel-Pakete wurden in Zusammenhang einer neuen Spezifikationsdatei umbenannt, zum Beispiel von "kernel" zu "kernel-desktop". Neu vorgestellt wird ein Paket namens "kernel-laptop", das Anpassungsmöglichkeiten speziell zum Stromsparen auf Notebooks bietet.

Nicht verändert haben sich laut den aktuellen Release-Notes die Softwareversionen gegenüber der Beta von Anfang August. Für das endgültige Mandriva Linux 2008 sind an weitergehenden Versionen geplant GCC 4.2 mit ergänzendem optionalem 4.3, Gnome 2.20 und eine KDE 4-Vorschau, die die aktuellste Version des KDE-Relaunches zeigt.

Der Release-Kandidat kann von einem der Mirrors für x86-Architekturen mit 32 oder 64 Bit heruntergeladen werden, als Version für drei CDs oder für eine DVD. Weiter gibt es eine Mini-Version für nur eine CD.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...