Erster Großauftrag für das One-Laptop-per-Child-Projekt

Erster Großauftrag für das One-Laptop-per-Child-Projekt

Karsten Reich
30.10.2007

Die Regierung Uruguays ordert 100.000 Geräte des so genannten "100-Dollar-Laptops". Damit beschert das südamerikanische Land dem One-Laptop-per-Child-Projekt (OLPC), das bisher keine konkreten Bestellungen vorzuweisen hat, den ersten Großauftrag. Schulkinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren sollen die Linux-Computer nach Angaben der BBC erhalten. Weitere 300.000 Laptops stehen bis 2009 zur Disposition, so der britische Nachrichtensender.

Die OLPC, eine in den USA ansässige gemeinnützige Organisation, entwickelt das "100-Dollar-Laptop". Ziel ist es, jedem Kind der Welt (vor allem in Entwicklungsländern) durch die Bereitstellung eines Computers den Zugang zu Wissen und modernen Bildungsmöglichkeiten zu ermöglichen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...