Erster Großauftrag für das One-Laptop-per-Child-Projekt

Erster Großauftrag für das One-Laptop-per-Child-Projekt

Karsten Reich
30.10.2007

Die Regierung Uruguays ordert 100.000 Geräte des so genannten "100-Dollar-Laptops". Damit beschert das südamerikanische Land dem One-Laptop-per-Child-Projekt (OLPC), das bisher keine konkreten Bestellungen vorzuweisen hat, den ersten Großauftrag. Schulkinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren sollen die Linux-Computer nach Angaben der BBC erhalten. Weitere 300.000 Laptops stehen bis 2009 zur Disposition, so der britische Nachrichtensender.

Die OLPC, eine in den USA ansässige gemeinnützige Organisation, entwickelt das "100-Dollar-Laptop". Ziel ist es, jedem Kind der Welt (vor allem in Entwicklungsländern) durch die Bereitstellung eines Computers den Zugang zu Wissen und modernen Bildungsmöglichkeiten zu ermöglichen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...