Erste offizielle Details zu Google Chrome OS

Erste offizielle Details zu Google Chrome OS

Chrome-OS-FAQ

Ulrich Bantle
10.07.2009 Google hat bislang seine Pläne zu einem eigenen Betriebssystem nur via Blogpost veröffentlicht. Nun beantwortet der Suchmaschinenriese einige Fragen.

Der Begriff FAQ ist beim bislang nur dreiteiligen Frage-Antwort-Spiel zwar einigermaßen fehl am Platz, dennoch steht damit fest, dass Chrome OS frei und kostenlos sein wird und dass Google unter anderem mit den Firmen Acer, Adobe, Asus, Freescale, Hewlett-Packard, Lenovo, Qualcomm, Texas Instruments und Toshiba zusammenarbeitet. Insbesondere die Partnerschaften mit den Hardware-Herstellern dürften für den Erfolg des Google-OS ausschlaggebend sein. Einige der genannten Unternehmen lassen sich damit auch als Lieferanten für die im nächsten Jahr zu erwartenden Netbooks ausmachen.

Entwickler, die sich für eine Kooperation interessieren, bittet Google um Geduld. Es sei aber geplant, mit der Open-Source-Community zusammenzuarbeiten.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...
WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 2 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....