Erste Version des Owncloud-Forks erschienen

Erste Version des Owncloud-Forks erschienen

Nextcloud 9

Tim Schürmann
14.06.2016 Wesentlich früher als gedacht, haben die Nextcloud-Entwickler ihre erste stabile Version veröffentlicht. Der Fork des beliebten Owncloud bringt sogar ein paar zusätzliche Funktionen mit.

Anfang des Monats hatten einige unzufriedene Owncloud-Entwickler mit Nextcloud eine eigene Fassung von Owncloud in Angriff genommen. Ursprünglich sollte eine erste Version erst im Juli erscheinen, jetzt haben die Entwickler aber doch schon eine erste stabile Version mit der Nummer 9.0.50 freigegeben.

Gegenüber Owncloud gibt es sogar ein paar kleinere Neuerungen: So bietet Nextcloud die Möglichkeit, Dateien nur hochzuladen. Auf diese Weise können beispielsweise anonyme Nutzer ihre Dateien hochladen, aber keine anderen Dateien herunterladen. Sie sehen auch keine der bereits hochgeladenen Dateien. Darüber hinaus bringt Nextcloud 9.0.50 verbesserte Logging-Funktionen mit, die besonders Unternehmenskunden interessieren dürften. Abschließend haben die Entwickler noch einige Fehler behoben und die Software robuster gegen Hacker-Angriffe gemacht.

Die Weiterentwicklung übernimmt das Unternehmen Nextcloud, das sich vollständig über kommerziellen Support finanzieren möchte. Konkurrent Owncloud liefert hingegen einige spezielle Funktionen nur an zahlende Anwender aus.

Ähnliche Artikel

  • Neuer Android-Client für Nextcloud mit zahlreichen Neuerungen
    Mit der quelloffenen Web-Anwendung Nextcloud lässt sich schnell eine eigene Dropbox-Alternative aufsetzen. Für den Zugriff von Android-Geräten stellen die Entwickler eine eigene App bereit, die jetzt in der neuen Version 2.0 vorliegt.
  • Wolkenumzug
    Nextcloud verspricht, die bei Owncloud gemachten Fehler zu vermeiden. Grund genug für viele Nutzer, einen Umzug ins Auge zu fassen.
  • Der Nächste, bitte!
    Führende Owncloud-Entwickler, darunter der Gründer Frank Karlitschek, überwarfen sich mit dem Kurs des Projekts und haben mit Nextcloud einen Fork gestartet. Der soll ein besseres Gleichgewicht zwischen Unternehmen, Kunden und Nutzern herstellen.
  • ownCloud erhält Textverarbeitung
    Die ownCloud Documents getaufte Komponente soll Libre- beziehungsweise OpenOffice-Dokumente direkt im Browser öffnen und nachbearbeiten können.
  • Neue Version von ownCloud bietet über 200 Verbesserungen
    Die Entwickler der beliebten „File Sync & Share-Lösung“ ownCloud haben die neue Version 10.0.0 freigegeben, die unter dem Namen ownCloud X firmiert. Neu sind vor allem eine Integritätsprüfung von Dateien, individuelle Nutzergruppen und ein überarbeiteter Sharing-Dialog.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...