Schicke Probierhäppchen

Epic veröffentlicht Demos und Spiele

Epic veröffentlicht Demos und Spiele

Tim Schürmann
08.07.2014 Die Unreal Engine treibt vor allem viele große Actionspiele an. Hersteller Epic hat jetzt in seinem Wiki ein paar kostenlose kleinere Spiele und Demos für Linux veröffentlicht, die auf der brandneuen Unreal Engine 4 basieren.

Um die Spiele und Demos starten zu können, benötigt man zwingend ein 64-Bit-System (x86_64). Derzeit ist noch unklar, ob Epic die fehlende Unterstützung für 32-Bit-Systeme irgendwann nachreicht. Des Weiteren sollte man die proprietären Grafikkartentreiber installieren. Die Spiele nehmen zwischen 35 und 47 MByte ein, die größte Demo belegt gepackt satte 1,1 GByte.

Die bereitgestellten Demos sollen vor allem die Leistungsfähigkeit der Unreal Engine 4 demonstrieren. Sie zeigen daher besonders eindrucksvolle beziehungsweise realistisch wirkende Szenen. Die Spiele sind hingegen eher einfach gehalten, „Tappy Chicken“ ist beispielsweise ein Klon des Geschicklichkeitsspiels „Flappy Birds“. Mit den Spielen und Demos lässt sich vor allem testen, wie gut zukünftige Spiele auf Basis der Unreal Engine auf dem eigenen Computer laufen werden.

Die neue Version 4 der Unreal Engine unterstützt erstmals auch Linux, wobei jedoch einige Werkzeuge derzeit nur unter Windows laufen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 1 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...