Bezahlstandard

Entwickler wollen Browserbezahlung standardisieren

Entwickler wollen Browserbezahlung standardisieren

Kristian Kißling
09.05.2013
Zwei Entwickler arbeiten an einem offenen Standard, um Bezahlungen direkt aus dem Browser zu initiieren und haben einen ersten API-Entwurf geliefert.

Kumar McMillan und Manu Sporny haben mit Browser Payments 1.0 den ersten Entwurf eines API vorgestellt, dass Bezahlungen direkt aus dem Browser heraus ermöglichen soll. Aktuell handele es sich um eine Portierung des Moz-Pay-API-Framework, das in Firefox OS stecke, schreibt Sporny in einem Blogbeitrag. Webseiten sollen damit zukünftig mit Hilfe der Funktion navigator.payment() Zahlungen anstoßen können.

Man wolle die Arbeit dann zusammen mit dem W3C fortsetzen, womöglich im Rahmen einer Web Payments Community Group. Die Browser-Spezifikation lässt sich online nachlesen und steckt auch in einem Github-Repository. Zugleich weist Sporny in seinem Blog datauf hin, dass sich die Arbeit noch ganz am Anfang befinde und man gern noch Dienste wie Persona und Pay-Swarm integrieren würde.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...