Bezahlstandard

Entwickler wollen Browserbezahlung standardisieren

Entwickler wollen Browserbezahlung standardisieren

Kristian Kißling
09.05.2013
Zwei Entwickler arbeiten an einem offenen Standard, um Bezahlungen direkt aus dem Browser zu initiieren und haben einen ersten API-Entwurf geliefert.

Kumar McMillan und Manu Sporny haben mit Browser Payments 1.0 den ersten Entwurf eines API vorgestellt, dass Bezahlungen direkt aus dem Browser heraus ermöglichen soll. Aktuell handele es sich um eine Portierung des Moz-Pay-API-Framework, das in Firefox OS stecke, schreibt Sporny in einem Blogbeitrag. Webseiten sollen damit zukünftig mit Hilfe der Funktion navigator.payment() Zahlungen anstoßen können.

Man wolle die Arbeit dann zusammen mit dem W3C fortsetzen, womöglich im Rahmen einer Web Payments Community Group. Die Browser-Spezifikation lässt sich online nachlesen und steckt auch in einem Github-Repository. Zugleich weist Sporny in seinem Blog datauf hin, dass sich die Arbeit noch ganz am Anfang befinde und man gern noch Dienste wie Persona und Pay-Swarm integrieren würde.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...