Elrepo stellt Treiber für RHEL, Centos und Scientific Linux bereit

Elrepo stellt Treiber für RHEL, Centos und Scientific Linux bereit

EL Repo

Marcel Hilzinger
06.07.2009 Wer Fedora 11 nutzt, erhält dank des aktuellen Kernels einen relativ guten Hardware-Support. Aber was tun, wenn man die Enterprise-Version von Red Hat mit Kernel 2.6.18 nutzen muss?

Während Fedora durch einen aktuellen Kernel und Paketquellen von Drittanbietern einen relativ guten Hardware-Support bietet, steht es mit der Hardware-Unterstützung es bei der Enterprise-Distribution von Red Hat und den Klonen CentOS und Scientific Linux nicht besonders gut. So fehlt RHEL zum Beispiel ein Modul für Firewire, das Dateisystem ReiserFS oder den Windows-WLAN-Treiber Ndiswrapper

Das neue Repository ELRepo will hier Abhilfe schaffen und zum jeweiligen Kernel passende Treiberpakete zur Verfügung stellen. Zurzeit stehen rund 40 Treiber zum Download bereit, eine Liste der verfügbaren Treiber gibt es hier.

Ähnliche Artikel

  • Scientific Linux 7.0 veröffentlicht
    Das maßgeblich von der amerikanischen Forschungseinrichtung Fermilab finanzierte Scientific Linux liegt in einer neuen Version vor. Es basiert auf Red Hat Enterprise Linux 7 und richtet sich primär (allerdings nicht nur) an Forscher und Forschungseinrichtungen.
  • CentOS veröffentlicht Version 4.8
    Das CentOS-Projekt hat das achte und voraussichtlich letzte Feature-Update für die ältere Version 4 herausgebracht.
  • Wissenschaftliches Linux mit Enterprise-Qualitäten
    Statt Sie mit ständig wechselnden Konzepten abzulenken, verspricht Scientific Linux solide Tools und gut eingespielte Abläufe. Wir zeigen, wie Sie dem Arbeitstier für den Alltag den letzten Schliff verpassen.
  • Scientific Linux 7.1 erschienen
    Die Macher der Distribution Scientific Linux haben die überarbeitete Version 7.1 freigegeben. Sie basiert auf Red Hat Enterprise Linux (REHL) 7.1 und bietet einige zusätzliche Programme für Wissenschaftler und Forscher.
  • Gnome 2.x und frisches Multimedia

    Die Centos-basierte Desktop-Distribution Stella ist in Version 6.3 mit neuer Software erhältlich.

Kommentare

Aktuelle Fragen

scannen mit LINUXMINT 18.0 - Brother DCP - 195 C
Christoph-J. Walter, 21.06.2017 08:47, 4 Antworten
Seit LM 18.0 kann ich nicht mehr direkt scannen. Obwohl ich die notwendigen Tools von der Brothe...
Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 4 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 7 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo