Elisa Musik-Player ab sofort als Alpha-Version erhältlich

Elisa Musik-Player ab sofort als Alpha-Version erhältlich

Elisa 0.0.80 veröffentlicht

Tim Schürmann
12.12.2017 Im April hatte der Programmierer Matthieu Gallien einen neuen Musik-Player vorgestellt, der auf den KDE Frameworks 5 basiert. Nachdem die Entwickler hauptsächlich hinter den Kulissen ablief, gibt es ab sofort regelmäßig Alpha-Versionen.

Diese sind nicht für den produktiven Einsatz gedacht, sondern geben einen Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand. Elisa soll möglichst einfach zu bedienen sein. Der Player erlaubt es, die Musiksammlung zu durchsuchen, wobei im Hintergrund die KDE-Suche Baloo werkelt.

Die erste Alpha-Version 0.0.80 steht ausschließlich im Quellcode bereit, das KDE-Projekt offeriert aber auch regelmäßig automatisch erzeugte Flatpak- und Windows-Builds. Zudem gibt es bereits ein RPM-Paket für Fedora.

Matthieu Gallien weist in seinem Blog-Beitrag darauf hin, dass die Entwicklung kontinuierlich weitergeht. Die aktuellen Planungen kann man auf einem Phabricator Workboard nachlesen.

Ähnliche Artikel

  • Neuer Musik-Player auf Basis der KDE Frameworks 5
    Der Programmierer Matthieu Gallien hat einen neuen Musik-Player namens Elisa vorgestellt. Er basiert auf den KDE Frameworks 5 sowie Baloo. Damit empfiehlt er sich vor allem für Nutzer der Desktop-Umgebung KDE Plasma 5.
  • Musik-Player Elisa liegt in erster praxistauglichen Version vor
    Nach rund einem Jahr Entwicklungszeit ist der neue Musik-Player des KDE-Projekts reif für den Praxiseinsatz. Wie häufig üblich startet das Elisa getaufte Programm zunächst in der Version 0.1.
  • Aus Funk und Fernsehen
    Gäbe es eine Top-Ten-Liste von Programmen mit den kürzesten Release-Zyklen, dann würde das Mediacenter Elisa darin vorkommen. Allein im letzten halben Jahr brachte das Elisa-Entwicklerteam fast jede Woche eine neue Version heraus. Grund genug, das Programm unter die Lupe zu nehmen.
  • Unvollkommen
    Das junge Projekt Elisa möchte ein großes Mediencenter werden. Das aktuelle Release verspricht bereits viel, steckt aber funktional noch in den Kinderschuhen.
  • Erste Alpha von Mandriva Linux 2010
    Mit einer Alpha-Version tritt das im Oktober erwartete Mandriva Linux 2010 an die Öffentlichkeit. Die ersten Gehversuche mit der freien Version – in 32- und 64-Bit – sind erlaubt.

Kommentare

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...