Eee-Video-Phone ab Mitte September für 230 Euro

Eee-Video-Phone ab Mitte September für 230 Euro

SV1T mit Touchscreen

Anika Kehrer
12.09.2009 Das Voip-Telefon mit 7-Zoll-Display von Asus verfügt neu über einen Touchscreen. Es nutzt Linux unter der Haube und Qt 4.5 für die grafische Oberfläche.

Das erstmals im Januar vorgestellte Asus Eee Video Phone SV1 war noch ohne Touchscreen. Der Name der neuen Version erhält durch sein berührungsempfindliches Display einfach ein zusätzliches "T" im Namen. An den Spezifikationen hat Asus weiter nichts verändert. Das Internettelefon, das im Gegensatz zu dem kürzlich vorgestellten Desktop-VoIP-Telefon mit Touchscreen namens Glass ohne Telefonhörer auskommt, soll ab Mitte September im deutschen Handel sein und rund 230 Euro kosten.

Nokia freut sich über das Eee Video Phone, denn der taiwanische Hersteller Asus verwendete Qt für die Bedienoberfläche. Während die erste Generation des Eee Video Phone noch Qt 4.4 verwendete, setzt die zweite nun auf das aktuelle Qt 4.5. Die grafische Oberfläche des Videotelefons sei LGPL-lizenziert und der Quelltext zum Download verfügbar, hieß es bei Asus. Dazu gibt es eine Anleitung unter anderem in deutscher Sprache.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...