Freie Lernmaterialien

Education Freedom Day im Januar

Education Freedom Day im Januar

Mathias Huber
27.11.2013
Am 18. Januar 2014 möchte der weltweite Education Freedom Day (EFD) Werbung für frei lizenzierte Unterrichtsmaterialien machen.

Freie Software wie GCompris, Lehrbücher und Videos unter Creative-Commons-Lizenzen, offene Hardware wie die Arduino-Boards: Das alles zählt man zu den Open Educational Resources (OER), für die der Aktionstag ein Bewusstsein schaffen möchte. Veranstaltungen an Schulen, Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen sollen vorführen, was sich mit den freien Materialien machen lässt.

Zur Koordination dient die Website http://www.educationfreedomday.org. Dort finden sich ein Start Guide, Mailinglisten, Videos sowie Vorlagen für Plakate und Drucksachen. Wer eine Homepage betreibt, kann mit einem Banner auf die Aktion aufmerksam machen. Die Organisatoren bitten lokale Veranstalter außerdem, ihr Event zu registrieren.

Im September 2013 hat die Wikimedia Deutschland eine Konferenz zu OER ausgerichtet. Archivierte Artikel, Videos und Interviews gibt es online.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...