Supertuxkart rast durch Rostock

Echte Karten für das Rennspiel

Echte Karten für das Rennspiel

Markus Feilner
06.06.2013
Die Entwickler des Linux-Rennspiels Supertuxkart haben es möglich gemacht, Openstreetmap-Daten für den Bau eigener Rennstrecken zu verwenden. Ein erstes Beispiel führt den rasenden Pinguin nach Rostock.

Ein wenig Arbeit an den OSM-Daten, und grundlegenden Bearbeitungstechniken im 3-D-Programm Blender sollen ausreichen, um eine eigene "Area" aus der echten Welt in Supertuxkart einzubauen.

Hier entsteht eine Rennstrecke im Openstreetmap-Editor JOSM.

Daneben benötigt der Rennstrecken-Entwickler noch das "Supertuxkart Modelling Addon for Blender", dessen Verwendung ein Howto im Openstreetmap-Wiki beschreibt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...