Echte Karten für das Rennspiel
Supertuxkart rast durch Rostock

Echte Karten für das Rennspiel

06.06.2013
Die Entwickler des Linux-Rennspiels Supertuxkart haben es möglich gemacht, Openstreetmap-Daten für den Bau eigener Rennstrecken zu verwenden. Ein erstes Beispiel führt den rasenden Pinguin nach Rostock.

Ein wenig Arbeit an den OSM-Daten, und grundlegenden Bearbeitungstechniken im 3-D-Programm Blender sollen ausreichen, um eine eigene "Area" aus der echten Welt in Supertuxkart einzubauen.

Openstreetmap-Editor JOSM

Hier entsteht eine Rennstrecke im Openstreetmap-Editor JOSM.

Daneben benötigt der Rennstrecken-Entwickler noch das "Supertuxkart Modelling Addon for Blender", dessen Verwendung ein Howto im Openstreetmap-Wiki beschreibt.

Tip a friend    Druckansicht beenden Bookmark and Share

Kommentare