Supertuxkart rast durch Rostock

Echte Karten für das Rennspiel

Echte Karten für das Rennspiel

Markus Feilner
06.06.2013
Die Entwickler des Linux-Rennspiels Supertuxkart haben es möglich gemacht, Openstreetmap-Daten für den Bau eigener Rennstrecken zu verwenden. Ein erstes Beispiel führt den rasenden Pinguin nach Rostock.

Ein wenig Arbeit an den OSM-Daten, und grundlegenden Bearbeitungstechniken im 3-D-Programm Blender sollen ausreichen, um eine eigene "Area" aus der echten Welt in Supertuxkart einzubauen.

Hier entsteht eine Rennstrecke im Openstreetmap-Editor JOSM.

Daneben benötigt der Rennstrecken-Entwickler noch das "Supertuxkart Modelling Addon for Blender", dessen Verwendung ein Howto im Openstreetmap-Wiki beschreibt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...