EU-Kommission findet Verkauf der Novell-Patente unproblematisch

EU-Kommission findet Verkauf der Novell-Patente unproblematisch

Keine Bedenken

Ulrich Bantle
19.01.2011
In einer Antwort auf eine Anfrage aus dem EU-Parlament hat die zuständige EU-Kommission eine Untersuchung des Verkaufs der Novell-Patente an die CPTN Holding mit Microsoft an der Spitze als unbedenklich eingestuft.

Die Kommission, so heißt es im Schreiben der Kommission an die Parlamentarierin Emma McClarkin, sei über den geplanten Kauf von 882 Patenten der Firma Novell durch CPTN informiert. Auf der Grundlage der derzeit vorliegenden Informationen gäbe es aber keinen Grund, den Handel kartellrechtlich zu prüfen. Auch gäbe es derzeit keine Anzeichen, dass durch den Kauf der Patente EU-Wettbewerbsregeln verletzt werden.

Wie berichtet hat die CPTN auch eine Eingabe beim deutschen Bundeskartellamt getätigt. Diese Eingabe ist inzwischen zurückgezogen, es handle sich dabei aber um einen rein formalen Schritt, um weitere Prüfungen vorzunehmen, ließ Microsoft US-Medien wissen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...