Aufmacher News

EU-Gericht weist Microsoft-Klage zurück

Kristian Kißling
17.09.2007

Das europäische Gericht erster Instanz in Luxemburg bestätigte heute eine Entscheidung der EU-Kommission, nach der Microsoft eine Strafe von 497 Millionen Euro zahlen muss. Das Bußgeld verhängte die Kommission vor drei Jahren als Antwort auf die Ausnutzung seiner marktbeherrschenden Stellung durch den Konzern.

Bei der Entscheidung stand vor allem die Integration des MediaPlayer in das Betriebssystem im Mittelpunkt, die Konkurrent RealPlayer nahezu aus dem Markt verdrängte. Die Kommission zwang Microsoft zudem, eine Version des Betriebssystem ohne MediaPlayer anzubieten, die sich allerdings nur wenig verkaufte.

Die Richter bestätigen neben dem Bußgeld auch die Verpflichtung für Microsoft, der Konkurrenz Teile des Codes zugänglich zu machen, damit diese ihre Software an das Betriebssystem anpassen kann. Allerdings müsse der Konzern für die Überwachung der Auflagen keinen unabhängigen Gutachter auf eigene Kosten hinzuziehen, so das Gericht. Gegen das Urteil kann Microsoft nun noch beim Europäischen Gerichtshof Rechtsmittel einlegen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Brother Drucker DCP-J4120
Achim Zerrer, 09.12.2016 18:08, 0 Antworten
Hallo, ich wollte unter Leap 42.1 den Brother Drucker installieren und dazu das PPD- Datei vom do...
Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...