Das neue OpenOffice

Document Foundation startet öffentlichen Betatest für LibreOffice

Document Foundation startet öffentlichen Betatest für LibreOffice

Ulrich Bantle
14.10.2010 Die Document Foundation hat den öffentlichen Betatest von Libre Office gestartet, der von ihr herausgegebenen Open-Office-Version.

In der Ankündigung spricht die Stiftung, die sich vor kurzem zur Pflege des Open-Office-Codes unter den Gesichtspunkten freier Software und unabhängig von Unternehmen gegründet hat, von einer neuen Ära. Zehn Jahre nachdem Openoffice.org aus Staroffice hervorgegangen ist, steht nun erneut ein Wechsel an.

Die Pakete mit Libre Office finden sich bei der Document Foundation zum Download. Bugreports sollten an https://bugs.freedesktop.org gehen. Einige bereits bekannten Probleme listet das Wiki zu Libre Office. Zudem ruft die Stiftung auf, sich am Projekt zu beteiligen. Interessenten finden auf den Entwicklerseiten mehr Informationen.

Informationen zur Gründung der Stiftung und der neuen Namensgebung liefert eine frühere Meldung.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...