Das neue OpenOffice

Document Foundation startet öffentlichen Betatest für LibreOffice

Document Foundation startet öffentlichen Betatest für LibreOffice

Ulrich Bantle
14.10.2010 Die Document Foundation hat den öffentlichen Betatest von Libre Office gestartet, der von ihr herausgegebenen Open-Office-Version.

In der Ankündigung spricht die Stiftung, die sich vor kurzem zur Pflege des Open-Office-Codes unter den Gesichtspunkten freier Software und unabhängig von Unternehmen gegründet hat, von einer neuen Ära. Zehn Jahre nachdem Openoffice.org aus Staroffice hervorgegangen ist, steht nun erneut ein Wechsel an.

Die Pakete mit Libre Office finden sich bei der Document Foundation zum Download. Bugreports sollten an https://bugs.freedesktop.org gehen. Einige bereits bekannten Probleme listet das Wiki zu Libre Office. Zudem ruft die Stiftung auf, sich am Projekt zu beteiligen. Interessenten finden auf den Entwicklerseiten mehr Informationen.

Informationen zur Gründung der Stiftung und der neuen Namensgebung liefert eine frühere Meldung.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...