Distribution Manjaro aktualisiert Plasma, MSM und den Unterbau

Distribution Manjaro aktualisiert Plasma, MSM und den Unterbau

Manjaro 17.0 erschienen

Tim Schürmann
08.03.2017 Unter dem Codenamen „Gellivara“ haben die Manjaro-Entwickler eine neue Version ihrer auf Arch Linux basierenden Distribution freigegeben. Unter anderem kommt die KDE-Variante mit Plasma 5.9. Zudem bietet der Manjaro Settings Manager (MSM) zusätzliche Funktionen.

Manjaro 17.0 ist wahlweise mit den Desktop-Umgebungen Xfce, Gnome und Plasma zu haben. Letztgenannte liegt jetzt in der Version 5.9 vor, in der die KDE Appliactions 16.12 vorinstalliert sind.

Über den Manjaro Settings Manager (kurz MSM) können jetzt Anwender einfach in der grafischen Oberfläche zwischen den verfügbaren Linux-Kerneln wechseln – bislang sind dies 10 Stück plus zwei Real-Time-Kernel.

Als Standard-Kernel kommt in allen Editionen die Version 4.10 zum Einsatz, der X.org-Stack liegt in Version 1.19 vor. Des Weiteren haben die Entwickler die Manjaro eigenen Tools sowie einige Themes leicht verbessert.

Sämtliche Neuerungen listet die offizielle Ankündigung auf.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...