Digia lagert Qt-Entwicklung aus

Digia lagert Qt-Entwicklung aus

Eigenes Unternehmen für Qt

Tim Schürmann
06.08.2014 Ursprünglich von der Firma Trolltech entwickelt, dann von Nokia übernommen, wanderte die beliebte GUI-Bibliothek schließlich 2011 an das Unternehmen Digia. Das möchte die Qt-Entwicklung jetzt in eine eigene Firma auslagern.

Das neue Unternehmen soll allerdings weiterhin vollständig zu Digia gehören und sich ausschließlich um Qt kümmern.

Mit der Abspaltung möchte Digia vor allem das Open-Source-Projekt und die kommerzielle Qt-Variante wieder zusammenführen: Laut Digia hätten sich beide Teile in den letzten Jahren voneinander wegbewegt. So seien etwa die bereitgestellten Pakete für die Open-Source- und Enterprise-Versionen verschieden und die Internetauftritte unter qt-project.org und qt.digia.com seien komplett voneinander getrennt. Das Open-Source-Projekt und die kommerzielle Sparte würden jedoch stark voneinander abhängen.

Digia möchte deshalb die Internetseiten qt.digia.com und qt-project.org unter einem neuen Internetauftritt zusammenführen. Darüber hinaus soll es einheitliche Pakete für die Open-Source- und die kommerzielle Variante von Qt geben. Diese Maßnahme soll vor allem den Release-Prozess vereinfachen. Die ersten Auswirkungen des Umbaus sollen bereits mit dem Erscheinen von Qt 5.4 im Oktober zu sehen sein.

Ähnliche Artikel

  • Finnische Firma Digia übernimmt Qt-Lizenzen von Nokia

    Das Mobilfunkunternehmen Nokia verkauft sein Geschäft mit kommerziellen Lizenzen für das GUI-Toolkit Qt an den Qt-Spezialisten Digia.
  • EasyLinux-News
  • Qt zieht um

    Im Rahmen seiner Open-Governance-Pläne zieht Nokia die Infrastruktur der Qt-Entwicklung auf die Domain qt-project.org um.
  • Qt wird 20 Jahre alt
    Heute vor genau 20 Jahren, am 20. Mai 1995, erschien die erste öffentliche Beta-Version 0.90 des GUI-Frameworks. Vor allem durch das KDE-Projekt erlangte Qt eine weite Bekanntheit. Heute liegt es fast jeder Distribution standardmäßig bei.
  • Nokia weitet Qt-Entwicklung aus
    Heute begannen in München die zweitägigen Qt Developer Days 2009. Der für die Qt-Abteilung von Nokia verantwortliche Sebastian Nyström verspricht mehr Entwickler dank Wachstum.

Kommentare

Aktuelle Fragen

NOKIA N900 einziges Linux-Smartphone? Kein Support mehr
Wimpy *, 28.08.2016 11:09, 1 Antworten
Ich habe seit vielen Jahren ein Nokia N900 mit Maemo-Linux. Es funktioniert einwandfrei, aber ich...
Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...