Die Macher des Linux-Hotels wollen dem Nationalen IT-Gipfel einen offene Konkurrenzveranstaltung zur Seite stellen und suchen Hilfe.
Offener IT-Gipfel sucht Unterstützer

Die Macher des Linux-Hotels wollen dem Nationalen IT-Gipfel einen offene Konkurrenzveranstaltung zur Seite stellen und suchen Hilfe.

12.09.2012
Die Macher des Linux-Hotels wollen dem Nationalen IT-Gipfel einen offene Konkurrenzveranstaltung zur Seite stellen. Als Veranstaltungsort kommt das Unperfekthaus in Essen in Frage, die Konferenz soll einen Tag vor dem Nationalen IT-Gipfel, also am 12.11. stattfinden. Doch offenbar fehlen dem Projekt Organisatoren.

Auf dem Nationalen IT-Gipfel trifft sich seit einigen Jahren alles, was in der bundesdeutschen Informationstechnologie Rang und Namen hat. Im November 2012 hält der Tross Einzug in Essen, um in acht Arbeitsgruppen IT-Themen zu beackern. Weil dabei allerdings nach Meinung vieler Open-Source-Anhänger die Themen Offenheit, Transparenz und freie Software viel zu kurz kommen, wollen Initiatoren rund um das Essener Linuxhotel am 12. November auch hier eine freie Alternative auf die Beine stellen - den 1. Offenen IT-Gipfel Deutschlands. Eine Location hat man schon: Co-Initiator ist das Unperfekthaus in Essen.

Im Gegensatz zu den verschlossenen Türen, hinter denen beim Nationalen Gipfel wichtige Themen erörtert werden, zum Beispiel "Innovative IT-Angebote des Staates", setzt der offene Gipfel auf Transparenz und ruft interessierte Anwender zur Teilnahme via Adhocracy auf. Das Linuxhotel hat die Domain offener-it-gipfel.de registriert, an Mitwirkung Interessierte können sich auch über die Mailingliste orga@offener-it-gipfel.de einbringen.

Projekt abzugeben?

Dabei scheint die Planung wohl ein wenig ins Stocken geraten zu sein: Auf der Webseite des Projektes prangt seit wenigen Tagen ein Blogpost mit dem Titel "Projekt Offener IT-Gipfel abzugeben", den das Linux-Hotel identisch auch bei Google+ veröffentlichte. "Was fehlt ist jemand, der sich dieses Projektes annimmt." schreibt das Linux-Hotel und nennt als Themen, die für den freien Gipfel in Frage kommen die Digitale Wirtschaft in Deutschland, Digitale Infrastrukturen als Enabler für innovative Anwendungen, Innovative IT-Angebote des Staates, Vertrauen, Datenschutz und Sicherheit im Internet, Verantwortung und Schutz in der vernetzten Gesellschaft, Bildung und Forschung für die digitale Zukunft, "NRW gestaltet IKT - Industriell. Integriert. Innovativ." sowie E-Health/Gesundheitstelematik.

Tip a friend    Druckansicht beenden Bookmark and Share

Kommentare