Dell steigt mit Linux in den Mini-Notebook-Markt ein

Dell steigt mit Linux in den Mini-Notebook-Markt ein

Marcel Hilzinger
15.06.2008

Nach Asus, Acer, HP und zahlreichen kleineren Firmen bringt im August auch Dell Mini-Notebooks auf den Markt. Gleich fünf Modelle will Dell anbieten, die Preise beginnen bei 299 Dollar.

Dell hat sich Zeit gelassen, zwei Produktreihen zu entwerfen, die sowohl dem Eee-PC als auch hochpreisigen Sub-Notebooks Konkurrenz machen dürften. Die E-Serie mit einem 8,9-Zoll-Display, einer 1,6 GHz schnellen Intel-Diamondville-CPU und 512 MByte Hauptspeicher soll als Zielgruppe die Kids und Web-2.0-Generation ansprechen. Die Akkulaufzeit dieser Modellreihe liegt bei rund 5 Stunden. Die Geräte wiegen knapp 1 Kilo.

Die E-Slim-Modelle bringen ein 12,1-Zoll-Display mit, als Prozessor kommt eine Silverthorne-CPU von Intel zum Einsatz, als Festplatte wahlweise Flash-Speicher oder eine 1,8-Zoll-Harddisk. Die Akkulaufzeit soll hier zwischen 4,5 (3-Zellen-Akku) und 9 Stunden (6-Zellen-Akku) betragen. Die Geräte wiegen knapp über ein Kilo.

Insgesamt plant Dell fünf verschiedene Produkte, die ab August 2008 auf den Markt kommen sollen: Dell E Classic, Dell E Video, Dell E Video+, Dell E Slim und Dell E Slim+. Laut den Informationen von Engadget liefert Dell alle Modelle mit Linux, wahlweise auch mit Windows XP.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...