Datenleck

Debian sperrt Server Io

Debian sperrt Server Io

Mathias Huber
25.01.2012
Das Debian-Projekt hat Rechner io.debian.net aus Sicherheitsgründen vom Netz genommen.

Durch einen Konfigurationsfehler seien die Home-Verzeichnisse der dortigen Anwender zeitweise über HTTP erreichbar gewesen. Das teilt der Debian-Mitarbeiter Aurelien Jarno im Namen der beteiligten Admins auf Debians Entwickler-Mailingliste mit.

Betroffene Anwender sollten sich dessen bewusst sein, dass ihre Daten unter Umständen öffentlich einsehbar waren. Auf Anfrage stellen die Admins den Benutzern eine Dateiliste zur Verfügung.

Derzeit ist noch nicht klar, ob der Rechner neu installiert werden soll oder ein anderer Server seine Aufgaben übernehmen wird. Als Zwischenlösung können die Debianer den Host asdfasdf.debian.net benutzen, der zum Portieren von Debian GNU/kFreeBSD auf amd64 dient.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...