Datenleck

Debian sperrt Server Io

Debian sperrt Server Io

Mathias Huber
25.01.2012
Das Debian-Projekt hat Rechner io.debian.net aus Sicherheitsgründen vom Netz genommen.

Durch einen Konfigurationsfehler seien die Home-Verzeichnisse der dortigen Anwender zeitweise über HTTP erreichbar gewesen. Das teilt der Debian-Mitarbeiter Aurelien Jarno im Namen der beteiligten Admins auf Debians Entwickler-Mailingliste mit.

Betroffene Anwender sollten sich dessen bewusst sein, dass ihre Daten unter Umständen öffentlich einsehbar waren. Auf Anfrage stellen die Admins den Benutzern eine Dateiliste zur Verfügung.

Derzeit ist noch nicht klar, ob der Rechner neu installiert werden soll oder ein anderer Server seine Aufgaben übernehmen wird. Als Zwischenlösung können die Debianer den Host asdfasdf.debian.net benutzen, der zum Portieren von Debian GNU/kFreeBSD auf amd64 dient.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.