Debian im ZDF

Aufmacher News

Ulrich Hansen
25.10.2006

Auf heute.de ist ein ausführlicher Artikel zu Debian GNU/Linux erschienen, nebst Videostream und Interview mit Debian-Entwickler Martin "Joey" Schulze. Joey informiert darin über die Debian-Philosophie, Ubuntu, Dunc-Tank und Etch.

Hier die Links zu den Videostreams:

Das Ganze ist Teil einer dreiteiligen Miniserie über die Open-Source-Szene. Ein Artikel zu FreeDOS ist bereits erschienen. Ein weiterer über den ersten freien Film "Elephants Dream" erscheint am Wochenende.

Über Kritik und Anregungen in diesem Forum würde ich mich wie immer freuen.

Ulrich Hansen

Kommentare
Re: Debian im ZDF
Max , Samstag, 28. Oktober 2006 11:25:01
Ein/Ausklappen

Warum müssen die Videostreams beim ZDF nur im WMV-Format sein? Das kann doch keine Linuxprogramm abspielen. Gerade die öffentlichen Sender sollen freie, nicht Patentverseuchte Codecs wie Ogg Vorbis oder Dirac benutzen. Die BBC macht das ja scon vor.


Bewertung: 226 Punkte bei 34 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Debian im ZDF
Alexander Covic, Sonntag, 29. Oktober 2006 10:29:38
Ein/Ausklappen

kritik: richtig. ZDF und MS haben vor jahren ein co-op-vertrag geschlossen. Aber intern nutzen die auch linux & co. Ich verteidige sie keineswegs. Ich stelle nur fest.

Und wmv kannste auch auf jeder linux-kiste prima glotzen. win32.lib und mplayer vorausgesetzt.

BTW: BBC et.al. nutzen immer noch realplayer (.rm) für die meisten media-daten und sind genauso zu kritisieren.

proprietär is immer falsch.


Bewertung: 167 Punkte bei 29 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Debian im ZDF
Ulrich Hansen, Montag, 30. Oktober 2006 15:29:27
Ein/Ausklappen

Wollte dazu nur kurz anmerken, dass das ZDF die 1997 geschlossenen Kooperation mit MSNBC Anfang 2001 beendet hat (und die Wahl der Videoformate steht damit meines Wissens in keinem Zusammenhang). Derzeit gehen die Entwicklungen durchaus in Richtung "open content", vgl. den folgenden Artikel in der Süddeutschen Zeitung.

Interesse daran und Diskussionen darüber wären sicher sinnvoll, da die Einrichtung ja der Öffentlichkeit gehört. Möglicherweise ist dieser Thread aber nicht der geeigneteste Ort dafür. ;-)


Bewertung: 171 Punkte bei 28 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Debian im ZDF
Ulrich Hansen, Freitag, 27. Oktober 2006 11:54:06
Ein/Ausklappen

Erschienen ist jetzt auch der Artikel zum ersten Open Movie Elephants Dream .

Wer denkt, das habe nichts mit Linux zu tun: "Elephants Dream" hat gestern den britischen "Linux und Open Source Award" gewonnen.

Der Videostream mit einem Interview mit dem deutschen Art-Director Andy Goralczyk findet sich hier: mms://w-streaming.zdf.de/zdf/zdf/061020_ed_vh.wmv

(Leider wieder nur als wmv, aber das ändert sich hoffentlich auch noch...)




Bewertung: 210 Punkte bei 35 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...