Debian auf der Suche nach FTP-Personal

Debian auf der Suche nach FTP-Personal

Britta Wülfing
10.06.2008

Die Neuorganisation bei Debian geht weiter: Der langjährige Debian-Entwickler James Troup gibt seinen Posten als FTP-Master auf, gleichzeitig startet die Suche nach weiterem FTP-Personal.

James Troup ist bereits seit 1999 aktiv an der Entwicklung des freien Betriebssystems beteiligt und hat in dieser Zeit eine Vielzahl an Posten übernommen, darunter als Debian-Sysadmin und FTP-Master. Außerdem war er über lange Jahre der einzige Debian Account Manager (DAM) und damit der zuständige Ansprechpartner, wenn neue Entwickler Zugang zu Debian-Maschinen benötigten.

Die Konsequenz der Postenvielfalt hatte zum Teil lange Wartezeiten zur Folge, was wiederum das Entwicklungstempo der freien Distribution bremste und zu Diskussionen führte. Um diesen Flaschenhals zu beseitigen, berief der alte Debian-Projektleiter Sam Hocevar kurz vor Ende seiner Amtszeit den langjährigen FTP-Helfer Jörg Jaspert in die gleiche Position. Dies war auch im Sinne des neuen Projektleiters, Steve McIntyre, der die Berufung bestätigte und mit Christoph Berg einen dritten DAM ernannte. Nach kurzem Zögern trat Jaspert die Aufgabe an, und wie Debian-Entwickler berichten, gab es seitdem eine regelrechte Schwemme an neuen Entwicklern. „Zum ersten Mal seit Jahren wartet kein Bewerber mehr auf seinen Zugang zu den Entwicklermaschinen, wenn er den ganzen Zulassungsprozess inklusive DAM-Approval erfolgreich durchlaufen hat“, schreibt Martin Loschwitz in der aktuellen Ausgabe von Debianopolis. Zufrieden mit seinen Nachfolgern gibt Troup nun einen Teil seiner Verantwortung ab und tritt vom Posten als FTP-Master zurück, seine Aufgaben als DAM und Debian-Sysadmin will er weiterhin wahrnehmen.

In einer Mail mit dem Titel „bits from the ftp-team“ berichtet Jaspert von der Entscheidung Troups. Aktuell besteht das FTP-Team aus zwei Mastern und drei Helfern, und die breitere Verteilung der Aufgaben soll weitergehen: In dem Posting startet das Team die Personalsuche und listet einige Grundvoraussetzungen für den Posten auf. Interessenten sollen sich per E-Mail an ftpmaster@debian.org bewerben.

In dem Eintrag dankt Jaspert neben Troup auch dem Debian-Entwickler Anthony Towns für seine bisherige Arbeit an den Projekt. Bei Towns war die Personalpolitik des neuen Projektleiters nicht auf Gegenliebe gestoßen; der langjährige Debian-Mitarbeiter hatte nach einem verärgerten Blog-Eintrag seinen Rückzug aus dem Projekt bekanntgegeben.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...