Aufmacher News

Debian Weekly News - 27. September 2005

Gerfried Fuchs
01.10.2005

Willkommen zur 39. Ausgabe der DWN in diesem Jahr, dem wöchentlichenNewsletter der Debian-Gemeinschaft. Ben Hutchings gab die Verfügbarkeit vonVideo-DVDs der DebConf-Vorträgebekannt. Es wurden einigeAnstrengungen unternommen, um die Inhalte des alten Wiki für das neueDebian-Wiki umzuwandeln.

Boot-Daten sammeln. Jörg Sommer wolltewissen, wo im Dateisystem ein init-Ersatz seine Daten speichernkönne. Martin Krafft schlug vor, die Daten im Speicher zu behalten und sie am Ende desBootprozesses in eine Datei auszugeben. Später erklärteJörg, dass die Daten temporär in /run gespeichert und an ihrenendgültigen Platz verschoben würden.

Doppelte GL-Bibliothek. Michael Biebl fragte sich,warum sowohl X.Org als auch Mesa jeweils eine GL/GLU-Implementation alsBibliothek bereitstellten und ob es angestrebt werde, auf lange Sicht zueiner einzigen von diesen zu wechseln. Marcelo Magallon erläutertedie Eigenarten der betroffenen Pakete und dass ein Benutzer wissen sollte,welchen Treiber er brauche.

Unterstützung für Libc Version 5. Jeroen van Wolffelaar fragtesich, wie lange alte libc5-Pakete noch von Debian unterstützt werdenmüssten, da libc6 vor sieben Jahren veröffentlicht wurde und seitdem dasDebian-Projekt keine Sicherheitsunterstützung mehr für libc5 bereitstelle. RogerLeigh ergänzte, dass Debian die einzige verbreitete Distribution sei, die immernoch Binärpakete für die ältere libc ausliefere, und schlug deren Entfernung vor.

Häufige Paketierfehler. Lars Wirzenius berichteteüber weit verbreitete Paketierfehler, die er beim piuparts-Lauf über das Archivbemerkte. Diese Läufehelfen Dateien zu entdecken, die nicht im Paket enthalten sind, die aber auchnicht während der Paketinstallation oder der Paket-Entfernung entfernt werden.Diese Läufe seien auch in der Lage, Aufrufe von externen Programmen, von denen diePakete nicht korrekt abhingen, zu entdecken.

OpenSolaris-Portierung von Debian? Andreas Schuldei ermutigtedie Entwickler, an der Diskussion über die Lizenz vonOpenSolaris im Hinblick einer Portierung von Debian teilzunehmen. Die Lizenz werde derzeit von Debianaufgrund der Klauselbezüglich der Wahl des Gerichtsstandes nicht akzeptiert.

Lizenz-Probleme zu NTP. Nathanael Nerode entdecktemehrere verschieden lizenzierte Codestücke in dem ntp-Paket. Einige davon dürftenanscheinend von Debian überhaupt nicht vertrieben werden. Bdale Garbee identifizierte die Probleme und schlug vor, den fragwürdigen Code aus demPaket zu entfernen.

Aktualisierungen zur Systemsicherheit. Die alte Leier!Wer die folgenden Pakete einsetzt, sollte sie der Sicherheit wegenauf den neuesten Stand bringen:

  • DSA 817: python2.2 -- Ausführen beliebigen Codes.
  • DSA 818: kdeedu -- Unsichere temporäre Dateien.
  • DSA 819: python2.1 -- Ausführen beliebigen Codes.
  • DSA 820: courier -- Site-übergreifendes Skripting.

Einen Blick wert. Die folgenden Pakete wurden kürzlichdem Debian-Unstable-Archivhinzugefügtoder enthalten wichtige Aktualisierungen.

  • commit-tool -- GUI commit tool for various Source Control Management systems.
  • kaya -- Statically typed, imperative programming language.
  • klipsi -- Remote cut & paste for Psion PDA.
  • kpsion -- Backup and Restore of a Psion PDA.
  • ldirectord-2 -- Monitors virtual services provided by LVS.
  • mediawiki -- Website engine for collaborative work.
  • sqlrelay-mdb -- SQL Relay MDB connection daemon.
  • taskjuggler -- Project management application.
  • uni2ascii -- Convert UTF-8 into 7-bit ASCII and vice versa.

Verwaiste Pakete. Drei Pakete wurden diese Woche aufgegebenund benötigen einen neuen Betreuer. Damit gibt es insgesamt 188 verwaistePakete. Vielen Dank an die bisherigen Betreuer, die ihre Zeit für alle zurVerfügung gestellt und damit das Konzept »Freie Software« unterstützt haben.Die vollständige Liste finden Sie auf denWNPP-Seiten. Fügen Sie bitte eine Notiz zumFehlerbericht hinzu und benennen Sie ihn in ITA: um, wenn Sie eines dieserPakete übernehmen wollen.

Wollen Sie die DWN weiterhin lesen? Bitte helfen Sieuns beim Erstellen dieses Newsletters. Wir brauchen weiterhin freiwilligeAutoren, die die Debian-Gemeinschaft beobachten und überEreignisse in der Gemeinschaft berichten. Bitte schauen Sie auch auf dieWebseite für Mitarbeiter. Wirfreuen uns auf Ihre E-Mail andwn@debian.org.

Diese Ausgabe der wöchentlichen Debian-Nachrichten wurde von Martin 'Joey' Schulze erstellt.
Sie wurde von Helge Kreutzmann und Florian Ernst übersetzt.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...