Aufmacher News

Debian Weekly News - 25. Januar 2005

Gerfried Fuchs
28.01.2005

Willkommen zu der 4. Ausgabe der DWN in diesem Jahr, dem wöchentlichenNewsletter der Debian-Gemeinschaft. Marc Haber gab experimentelle, gegendb4.2 gelinkteExim4-Paketebekannt, die später in Sarge/Sid eingehen sollen. OSNews zeigt einenLeitfaden vonLuis Lima zur Verwendung des neuenDebian-Installers zumInstallieren von Debian.

Sarge Veröffentlichungsprozess – Aktualisierung.Steve Langasek schickte eineAktualisierung über den Veröffentlichungsprozess für Debian 3.1 ein. Erberichtete, dass KDE 3.3 zu Sarge hinzugefügt worden sei und dass ein Uploadvon einem Portierer für Perl stattgefunden habe, womit die Anzahl derveröffentlichungskritischen Fehler um ca. 60 Fehler reduziert wurde. Er legteauch dar, dass bei testing-proposed-updates und testing-security Fortschritterzielt worden sei, aber immer noch auf Infrastruktur gewartet werde.

Status-Aktualisierung für das volatile-Archiv.Andreas Barthberichteteüber den Status von debian-volatile. Dieses inoffizielle Archiv ziele auf die Unterstützungschnell-veränderlicher Pakete wie Spam-Filter, Virenscanner und ähnlichesfür stabile Debian-Veröffentlichungen ab. Er und sein Team hätten dieInfrastruktur und die Spiegel dafür aufgesetzt. Das erste Paket,whois, sei für den debian-volatile-Bereich von Woody akzeptiert worden.

Binärpakete umbenennen. Jay Berkenbiltwollteein Paket umbenennen, um die Version im Namen loszuwerden. Um dies zu erreichen,plante er, ein neues Quellpaket zu erstellen und das alte Paket in einreines Übergangspaket umzuwandeln. Anthony Townserklärte,dass der Name des Bibliothekspakets nicht mit deren Soname übereinstimmen müsse unddass kein Übergangspaket bereitgestellt werden müsse, wenn die Conflicts-,Provides- und Replaces-Felder sorgfältig erstellt würden.

Unterstützung für DevFS? Russell Cokererklärte,dass DevFS in den Kernelquellen als obsolet erachtet werde und im Juli 2005entferntwerde. Allerdingsbasiertder neue Installer darauf.Joey Hessbestätigte,dass Debian den Installer nicht durch große Änderungen, wie beispielsweise dienicht-Verwendung von devFS, destabilisieren werde, bis Sarge veröffentlichtworden sei.

Änderung der Architektur eines Paketes. Jay Berkenbiltfragtesich, ob die Änderung von any zu all in einemDebian-Paket manuelle Eingriffe erfordere. Santiago Vilaversicherte,dass so ein Paket das Archiv sogar schneller erreichen sollte, da es für alle11 Architekturen »instantan« gebaut werde.

Debian-Women-IRC-Treffen. Die Debian-Women-Gruppehielt am 16. Januar einIRC-Treffen ab. Das diskutierte Thema war: »Wie werden Zweck undZiele des Debian-Women-Projektes am besten denjenigen vermittelt, dieFragen dazu haben.« Vorm Treffen wies Jérémy Bobbio auf die Frage hin, wie IRC-Treffen am bestenorganisiert und moderiert würden, im Speziellen wenn Personen anwesendseien, die Englisch nicht als Muttersprache sprächen. Das Treffen seigut besucht gewesen und habe lebendige Diskussionen hervorgerufen.Notizen wurden von Colleen Hatfieldaufgezeichnet.

Unberechtigte Änderungen an Zugriffsrechten. Otto Wyssbemerkte, dass die Zugriffsberechtigungen für ein Programm, demer den setuid-Marker hinzugefügt hatte, ständig zurückgesetzt würden.Peter Sammuelsontrugden angemessenen dpkg-statoverride-Befehl bei und Maciej Demsfügte hinzu, dass es besser seisudozu verwenden.

Abhängigkeit von einem bestimmten Kernel-Paket.Martin Kittelfragte sich, ob es sinnvoll sei, eine Abhängigkeit zu einembestimmten Kernel-Image-Paket zu deklarieren, denn es seien in einerfrüherenDiskussion Argumente vorgebracht worden, dass nicht alle Benutzerden Debian-Kernel installiert hätten. Antti-Juhani Kaijanahoerklärte, dass es die Aufgabe einer Abhängigkeit sei, dieInstallation eines weiteren Paketes sicherzustellen, so dass diebereitgestellten Inhalte genutzt werden könnten. Der Kernel sei einanders gearteter Fall.

Mozilla-Foundation-Markenzeichen-Vorschlag.Gervase Markham von der Mozilla-Foundationschlug ein Markenzeichenabkommen für die Firebird- undThunderbird-Pakete in Debian vor. Walter Landrywies darauf hin, dass die Menschen außerhalb von Debian die Paketeimmer noch nicht legal modifizieren und weiterverbreiten dürften.

Aktualisierungen zur Systemsicherheit. Die alte Leier!Wer die folgenden Pakete einsetzt, sollte sie der Sicherheit wegenauf den neuesten Stand bringen:

  • DSA 645: cupsys -- Ausführen beliebigen Codes.
  • DSA 646: imagemagick -- Ausführen beliebigen Codes.
  • DSA 647: mysql -- Unsichere temporäre Dateien.
  • DSA 648: xpdf -- Ausführen beliebigen Codes.
  • DSA 649: xtrlock -- Umgehung der Berechtigung.
  • DSA 650: sword -- Ausführen beliebigen Codes.
  • DSA 651: squid -- Diensteverweigerung.
  • DSA 652: unarj -- Mehrere Verwundbarkeiten.
  • DSA 653: ethereal -- Mehrere Verwundbarkeiten.
  • DSA 654: enscript -- Mehrere Verwundbarkeiten.
  • DSA 655: zhcon -- Unauthorisierter Dateizugriff.
  • DSA 656: vdr -- Unsicherer Dateizugriff.
  • DSA 657: xine-lib -- Ausführen beliebigen Codes.
  • DSA 658: libdbi-perl -- Unsichere temporäre Datei.

Einen Blick wert. Die folgenden Pakete wurden kürzlichdem Unstable-Debian-Archivhinzugefügtoder enthalten wichtige Aktualisierungen.

  • hplip -- HP-Linux-Druck- und Bildzugriffs-System.

Verwaiste Pakete. 4 Pakete wurden diese Woche aufgegebenund benötigen einen neuen Betreuer. Damit gibt es insgesamt 242 verwaistePakete. Vielen Dank an die bisherigen Betreuer, die ihre Zeit für alle zurVerfügung gestellt und damit das Konzept »Freie Software« unterstützt haben.Die vollständige Liste finden Sie auf denWNPP-Seiten. Fügen Sie bitte eine Notiz zumFehlerbericht hinzu und benennen Sie ihn in ITA: um, wenn Sie eines dieserPakete übernehmen wollen.

Wollen Sie die DWN weiterhin lesen? Bitte helfen Sieuns beim Erstellen dieses Newsletters. Wir brauchen weiterhin freiwilligeAutoren, die die Debian-Gemeinschaft beobachten und überEreignisse in der Gemeinschaft berichten. Bitte schauen Sie auch auf dieWebseite für Mitarbeiter. Wirfreuen uns auf Ihre Mail andwn@debian.org.

Diese Ausgabe der wöchentlichen Debian-Nachrichten wurde vonHelen Faulkner, Martin Zobel-Helas und Martin 'Joey' Schulze erstellt.
Sie wurde von Helge Kreutzmann und Florian Ernst übersetzt.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 1 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 1 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...