Aufmacher News

Debian Weekly News - 20. September 2005

Gerfried Fuchs
23.09.2005

Willkommen zur 38. Ausgabe der DWN in diesem Jahr, dem wöchentlichenNewsletter der Debian-Gemeinschaft. David Moreno Garza berichtete,dass er 729 Fehler zu Arbeit-bedürfendenund In-Aussicht-stehenden Paketen geschlossen habe, die mehr als 600 Tagealt und ohne Hoffnung auf Fortschritt seien. Branden Robinson hat seine Ideen undGedanken über die Verwaltung von Debians Marke gepostet,speziell im Hinblick auf die DCC Alliance. Diem68k-Portierung läuft Gefahr,bei der Testing-Übertragung aufgrund von internen Compiler-Fehlern und einemriesigen Rückstand von Paketen ignoriert zu werden.

Teilnahme Freiwilliger in Debian. Ein Vortrag über die Entwicklung der TeilnahmeFreiwilliger in Debian ist auf der International Conference on Open SourceSystems gehalten worden. Er stellt eine quantitative Untersuchung derDaten der Hauptveröffentlichungen von Debian in den letzten sieben Jahren alseine Fallstudie der Teilnahme Freiwilliger bei Freien Software-Projekten vor. DasFazit ist, dass die Entwickler dazu neigten, mehr Pakete zu betreuen und fürlängere Zeitperioden aktiv zu bleiben.

Entfernung nicht-freier Dokumentation. Frank Lichtenheldgab bekannt,wie das Veröffentlichungsteam mit nicht-freier Dokumentation fürdie Etch-Veröffentlichung umgehen werde. Der Statusvon Paketen mit solchen Dateien werde mit der neuen Benutzermarken-Fähigkeitder Fehlerdatenbank verfolgt. Er riet den Betreuern,mit ihren Originalautoren zu sprechen und die Entscheidung in Fehlerberichtenzu dokumentieren.

Ehren der Arbeit des Veröffentlichungsteams. Barry Hawkinsbetrachtete, wie viel Aufwand es bei der Arbeit mit sechs Entwicklern und18 Abhängigkeiten zu Bibliotheken Dritter bedürfe, um Fehler zu beheben, Punktezu klären und die Software zu warten. Im Vergleich mit den 10.000 Quellpaketenin Debian und der Koordination und dem Einsatz, der benötigt werde, um eineVeröffentlichung zu schaffen, bewundere er um so mehr dasDebian-Veröffentlichungsteam.

Aktivitäten von Debian-Women zum Software Freedom Day. Aus Anlassdes diesjährigen SoftwareFreedom Days hat das Debian-Women-Projekt mehrere Aktivitätendurchgeführt, um sich um alle Erfahrungsgrade zu bemühen:Ein neuer IRC-Kanal, #debian-women-new, wurde für bislang inaktive Leute, diegerne in das Debian-Women-Projekt einbezogen werden wollen, eröffnet. Für dieerfahreneren Mitglieder war ein »Hilfe-Tag« auf dem normalen#debian-women-Kanal. Erinn Clark installierte lokal ein BTS, dakund buildd, damit die Leute sie ausprobierten und mit ihnen übten. Schlussendlichwurde eine Fehlerausmerz-Party von Hanna Wallach auf #debian-bugs organisiert.Alle drei Ereignisse wurden gut angenommen und viele Frauen nutzten dieGelegenheit, um sich über das Debian-Women-Projekt und die allgemeineDebian-Entwicklung zu informieren.

Parallelisierte Boot-Sequenz. Petter Reinholdtsen begannvon Neuem die Diskussionüber die parallele Abarbeitung von Init-Skripten und steuerte einen einfachenPatch gegen rc bei, der schlichtweg alle Skripte mit derselbenPriorität parallel ausführe. Basierend auf der LSBlieferteer ein Beispiel für einen Abhängigkeits-Block in Init-Skripten,der von zukünftigen Start-Programmen ausgelesen werden könnte.

Verbessern der Init-Skripte. Marc Chantreux schlug vor,Init-Skripte effizienter zu schreiben, d.h. Möglichkeiten zu nutzen, die dieShell und die verwendeten Hilfswerkzeuge bereitstellten. Miquel van Smoorenburg wiesdarauf hin, dass nur POSIX-konforme Möglichkeiten genutzt werden sollten.David Weinehall fügte hinzu,dass busybox nicht alleGNU-Erweiterungen implementiere.

Fehlerberichte schließen. Grzegorz Bizon fragtesich, was der bevorzugte Weg sei um Fehlerberichte zu schließen. BlarsBlarson erklärte,dass der Fehler automatisch vom hochgeladenen Paket geschlossen werde, wenn er im Changelog vermerkt sei. Falls er auf einem anderen Wegbehoben worden sei, oder die Änderung bereits hochgeladen wurde, dann müssedie Adresse nnn-done mit einer Version-Pseudo-Kopfzeile verwendet werden.

Bericht von der New Maintainer-Rezeption. Marc Brockschmidt berichteteüber signifikante Änderungen im New Maintainer-Prozess. Zu Debian beizusteuernsei nun eine Voraussetzung, und ein Mangel in dieser Hinsicht werde dazuführen, dass die Bewerbung entfernt werde. Die Web-Schnittstelle, die nunauch UTF-8 unterstütze, sei außerdem auf einen neuen Host verschoben wordenund nutze nun HTTPS, so dass sichere Verbindungen möglich seien.

Begrenzen der GNU GPL. Harri Järvi bemerkte,dass die Lizenz von linuxsamplerdie GNU GPLeinschränke und explizit die geschäftsmäßige Verwendung verbiete.Justin Pryzby fragtesich, ob es nicht entfernt werden müsse, da es gegen eine freie Bibliothek gelinkt sei.

Versehentlicher verteilter Diensteverweigerungs-Angriff (DDoS). AmMontag wurde ein verteilter Diensteverweigerungs-Angriff vom Sicherheits-Teaminitiiert.Sie hatten 1,7 GB an Paketen im Rahmen der jüngsten XFree86-Aktualisierung installiert.Aufgrund der großen Anzahl an Benutzern und der Größe der XFree86-Paketeerzeugte dies eine konstante 97 MBit/s Ausgabe-Rate auf demSicherheits-Rechner. Es laufen Diskussionen, wie dies in der Zukunftvermieden werden kann.

Wohnorte der Entwickler öffentlich machen? Robert Lemmenschlug vor,die Wohnorte aller Entwickler öffentlich zu machen.Ben Armstrong merkte an,dass andere Entwickler bereits zu diesen Informationen Zugang hätten, undfügte hinzu, dass er nicht glücklich wäre, wenn sein Wohnort zusammen mit seinem Namen öffentlich gemacht würde. Wolfgang Borgert regte an,stattdessen ein neues Feld zu verwenden.

Aktualisierungen zur Systemsicherheit. Die alte Leier!Wer die folgenden Pakete einsetzt, sollte sie der Sicherheit wegenauf den neuesten Stand bringen:

Einen Blick wert. Die folgenden Pakete wurden kürzlichdem Debian-Unstable-Archivhinzugefügtoder enthalten wichtige Aktualisierungen.

  • bandwidthd -- Tracks usage of TCP/IP and builds HTML files with graphs.
  • cedilla -- Best-effort Unicode text printer.
  • eiciel -- Graphical editor for POSIX ACLs.
  • exiv2 -- EXIF/IPTC metadata manipulation tool.
  • hsetroot -- Tool for compose root-pixmaps for X11.
  • hula -- Integrated mail & calendar system with simple interface.
  • kkbswitch -- Keyboard layout indicator for KDE.
  • klibido -- Usenet binary grabber for KDE.
  • knowledgetree -- Web-based Knowledge Management.
  • osgcal -- Cal3d to OpenSceneGraph adapter development environment.
  • pugs -- Perl 6 Implementation.
  • rkhunter -- Rootkit, backdoor, sniffer and exploit scanner.
  • sigscheme -- Scheme Interpreter.
  • taskjuggler -- Project management application.
  • wcalc -- Flexible command-line scientific calculator.
  • xoo -- Graphical wrapper around Xnest.
  • xorsa -- Tool for Celestial Mechanics investigations.
  • zope3 -- Open Source Web Application Server.

Verwaiste Pakete. Vier Pakete wurden diese Woche aufgegebenund benötigen einen neuen Betreuer. Damit gibt es insgesamt 195 verwaistePakete. Vielen Dank an die bisherigen Betreuer, die ihre Zeit für alle zurVerfügung gestellt und damit das Konzept »Freie Software« unterstützt haben.Die vollständige Liste finden Sie auf denWNPP-Seiten. Fügen Sie bitte eine Notiz zumFehlerbericht hinzu und benennen Sie ihn in ITA: um, wenn Sie eines dieserPakete übernehmen wollen.

Entfernte Pakete. 38 Pakete sind während der letzten Wocheaus dem Debian-Archiv entfernt worden:

  • diskless -- Generate NFS file structure for diskless boot.
    Fehler #107808: Request of QA, buggy, unmaintained, better alternative available (lessdisks)
  • chos -- Easy Boot loader with a Boot-Menu
    Fehler #263868: Request of QA, rc-bugs, alternatives exist like grub
  • fenris -- Program execution path analysis tool
    Fehler #322601: Request of QA, has never been part of a stable release, rc bug, dead upstream
  • libyaml-ruby -- YAML for Ruby 1.6
    Fehler #323772: Request of maintainer, functionality now provided by ruby1.8 and ruby-defaults
  • aeromail -- Web-based e-mail client
    Fehler #326164: Request of QA, orphaned, rc-buggy with no activity
  • gswitchit -- Keyboard layout switcher
    Fehler #326215: Request of maintainer, superseded by gnome-applet's keyboardlayoutswitcher
  • thoughttracker -- Nonhierarchical, hyperlinked knowledge base
    Fehler #327149: Request of Maintainer, dead upstream, better alternatives exist
  • konq-speaker -- Text-to-speech plugins for Konqueror and Kate
    Fehler #327156: Request of maintainer, dead upstream, no longer needed, kdeaccessibility has alternative
  • netjuke -- Web-Based Audio Streaming Jukebox
    Fehler #327678: Request of QA, orphaned, dead upstream
  • akregator -- RSS feed aggregator for KDE
    Fehler #327879: Request of maintainer, superseded by kdepim and kdeaddons
  • tutos -- Ultimate Team Organisation Software
    Fehler #321647: Request of maintainer, outdated, security issues, superseded by tutos2
  • jftw -- Joel's File Tree Walk library
    Fehler #326702: Request of maintainer, obsolete, hardly used
  • gxedit -- GTK-based pop-up command to get user input
    Fehler #286959: Request of maintainer, buggy, hardly used, plenty of alternatives
  • zope-popyda -- Database Adapter connecting Zope and PostgreSQL
    Fehler #327626: Request of maintainer, old, rc-buggy and superseded by python-psycopg / sql-relay
  • icukrell -- GKrellm plugin which shows the status of GnomeICU
    Fehler #327650: Request of maintainer, old, rc-buggy
  • dedit -- Editor Tool with Japanese extension for beginners
    Fehler #327662: Request of maintainer, old, rc-buggy and unmaintained
  • matchbox-nest -- Graphical wrapper around xnest
    Fehler #328068: Request of maintainer, renamed to xoo
  • grunch -- Merge partial scans into a larger image
    Fehler #327636: Request of maintainer, has never been part of a stable release, rc-buggy
  • gnuradio -- Software Defined Radio
    Fehler #328127: Request of maintainer, superseded by gnuradio-core
  • howl -- Tools for use with Howl (mDNSPublish and mDNSBrowse)
    Fehler #302462: Request of maintainer, license issues (APSL 2.0)
  • kcdlabel -- CD cover creator for KDE
    Fehler #328144: Request of maintainer, dead upstream, superseded
  • daapd -- Serves music files using the Apple DAA protocol
    Fehler #294934: Request of maintainer, Buggy, serious design issue
  • slpim -- Personal Information Manager for the console
    Fehler #328536: Request of maintainer, outdated, no users
  • npadmin -- Query information from SNMP featured printer
    Fehler #328593: Request of maintainer, very old, obsolete
  • oaklisp -- Object-oriented dialect of Scheme.
    Fehler #328597: Request of maintainer, very old, obsolete
  • zope2.6-verbosesecurity -- Helps to explain the reason for denied access
    Fehler #328617: Request of maintainer, obsolete; only works with to-be-removed zope2.6; superseded by zope-verbosesecurity
  • tclexpat -- Tcl interface to expat XML parser.
    Fehler #328653: Request of maintainer, very old, obsolete
  • umsdos -- Utilities for controlling a umsdos filesystem
    Fehler #328656: Request of maintainer, old, unused, broken
  • gopherweblink -- Generate web link files for gopher servers
    Fehler #328693: Request of maintainer, only useful with no longer supported gopherd
  • cfe -- Console Font Editor
    Fehler #328801: Request of maintainer, old, unused
  • vmnet -- Simple virtual networking program
    Fehler #328813: Request of maintainer, old, superseded
  • vgagamespack -- SVGAlib games ConnectN, Othello, and Mines
    Fehler #328816: Request of maintainer, old, unused, superseded
  • bloksi -- Sliding-blocks puzzle (glotski written in perl)
    Fehler #328817: Request of maintainer, old, alternatives available
  • pcrd -- PCR-1000 Control Daemon / Command Line Interface
    Fehler #328818: Request of QA, old, superseded by icomlib
  • math3d -- Spatial geometry math C++ runtime library
    Fehler #328819: Request of maintainer, old, unused
  • regex -- GNU regular expression library, run time libraries. [libc5]
    Fehler #328839: Request of maintainer, old, broken, unused
  • libhs -- HighScore Library (run-time library)
    Fehler #328860: Request of maintainer, unused
  • gidic -- Simple GTK Dictionary
    Fehler #328862: Request of maintainer, old, unused, gtk1.2

Wollen Sie die DWN weiterhin lesen? Bitte helfen Sieuns beim Erstellen dieses Newsletters. Wir brauchen weiterhin freiwilligeAutoren, die die Debian-Gemeinschaft beobachten und überEreignisse in der Gemeinschaft berichten. Bitte schauen Sie auch auf dieWebseite für Mitarbeiter. Wirfreuen uns auf Ihre E-Mail andwn@debian.org.

Diese Ausgabe der wöchentlichen Debian-Nachrichten wurde vonJesus Gonzalez-Barahona, Meike Reichle und Martin 'Joey' Schulze erstellt.
Sie wurde von Helge Kreutzmann und Florian Ernst übersetzt.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 1 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...