Kein Mono in Debians Standardinstallation

Debian-Entwickler antwortet auf Stallmans Vorwurf

Debian-Entwickler antwortet auf Stallmans Vorwurf

Britta Wülfing
03.07.2009 Als Reaktion auf Richard Stallmans offenen Brief zum Einsatz von Mono stellt Debian klar, dass keine Aufnahme von Mono-basierten Programmen in die Standardinstallation des freien Linux-Betriebssystems geplant ist.

Alexander Reichle-Schmehl, Debian-Entwickler und Sprecher reagiert in einem Blogeintrag auf den offenen Brief von FSF-Gründer Stallman. Der Free-Software-Aktivist hatte hier vor dem Einsatz von Mono-basierten Programmen und der Programmiersprache C# gewarnt. Er nannte insbesondere die freie Distribution Debian GNU/Linux, die wegen der Aufnahme der Software Tomboy in den Unstable-Zweig für Diskussionsstoff um das Microsoft-.NET-kompatible Mono sorgt.

So präzise Stallman seine Worte sonst auch wählt, in einem Umstand scheint er einem Missverständnis aufgesessen zu sein. Er vermutet eine Aufnahme von Tomboy in der Default-Installation von Debian, und diesem Eindruck tritt Reichle-Schmehl in seiner Antwort entgegen: „Die Default-Gnome-Installation (...) hat sich nicht verändert. Sie installiert immer noch einen mehr oder weniger minimalen Gnome Desktop ohne Tomboy und ohne Mono.“ Die Notizzettel-Software Tomboy sei lediglich Teil eines Metapakets geworden, habe jedoch keinen Einfluss auf die standardmäßige Installation.

Die Gegner der Mono-basierten Software befürchten, dass Microsoft Patentansprüche geltend machen könnte. Während das Ubuntu-Board derzeit keinen Anlass zur Sorge sieht, hat sich die Fedora-Gemeinde den Gegnern angeschlossen und angekündigt, dass in der nächsten Version 12 Tomboy zugunsten der Alternative Gnote abgelöst wird.

Ähnliche Artikel

Kommentare
...und die Gegenseite
Ferdinand Thommes, Montag, 06. Juli 2009 17:40:52
Ein/Ausklappen

der Ausgewogenheit halber hier auch noch die heutige Stellungnahme des Gnome Entwicklers und Debian Package Maintainers Josselin 'Joss' Mouette der für harsche Worte bekannt ist: http://np237.livejournal.com/24790.html

greetz
ferdi


Bewertung: 166 Punkte bei 23 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
autsch
Ferdinand Thommes, Sonntag, 05. Juli 2009 21:27:24
Ein/Ausklappen

http://blog.schmehl.info/Debian/tomboy-mono-2


Bewertung: 188 Punkte bei 29 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...