Dash to Panel bringt eine neu Vorschau auf Fenster mit

Dash to Panel bringt eine neu Vorschau auf Fenster mit

Durchblick im Fensterwald

Andreas Bohle
06.07.2017 Die Gnome-Erweiterung Dash to Panel steht in Version 0.9 bereit und bringt mit Window Peek eine neue Vorschaufunktion für geöffnete Applikationen mit.

Die Oberfläche Gnome pflegt mit dem Dash eine Benutzerschnittstelle, die nicht jedem zusagt. Wem der klassische Zugang zu den Funktionen mehr liegt, der greift etwa auf die Erweiterung Dash to Panel zurück, die die Dash ins Panel verschiebt und sich damit an KDE oder frühere Windows-Versionen anlehnt. In der nun aktuellen Version 0.9 haben die Entwickler der Software eine Funktion spendiert, die es erlaubt, ein Fenster auf dem Desktop schneller wiederzufinden.

Die Window Peek genannte Funktion lehnt sich an Aero Peek aus Windows 7 an. Sie erlaubt es, mit dem Mauszeiger über eine Taskbar-Vorschau zu fahren. Parallel zum Eintrag in dieser Vorschau hebt das Programm dann das entsprechende Fenster auf dem Desktop hervor; die anderen erscheinen dann transparent. Diese Funktion soll dabei helfen, eine bestimmt Software wieder zu finden.

Darüber hinaus ist es nun möglich die Favoriten auszublenden, und damit das Panel lediglich als Taskbar zu nutzen. Außerdem blendet die Software nun die Nummern für die Hotkey-Funktion auf Wunsch permanent ein. Für deutschsprachige Anwender gibt es gute Nachrichten, denn eine entsprechende Sprachdatei ergänzt nun das Programm um übersetzte Texte für das Interface.

Ähnliche Artikel

  • KDE 4.11.2 und Unity 7 im Vergleich
    Wer unter Linux arbeitet, der hat bekanntlich die Wahl zwischen mehreren Desktopumgebungen. Doch wie einsteigertauglich sind diese? In unserem Artikel vergleichen wir zwei sehr unterschiedliche Vertreter: KDE mit seiner Funktions- und Konfigurationsvielfalt und Canonicals minimalistischen Unity-Desktop.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • So tickt Ubuntus neuer Desktop
    Ubuntus neuer Desktop Unity sieht nicht nur gut aus, sondern nutzt auch den Platz auf dem Bildschirm intelligent. Zudem beschleunigen clevere Shortcuts die tägliche Arbeit.
  • Lebenszeichen
    Linux Dash und Cockpit helfen bei der Überwachung von Servern in kleinem und großem Rahmen. Fedoras Cockpit glänzt nicht nur als Monitoring-Lösung, sondern dient auch zum Verwalten von Servern über das Web.
  • Ubuntu 12.10 erschienen
    Ubuntu 12.10 trägt den Codenamen "Quantal Quetzal" und soll die Distribution stärker mit dem Internet verbinden. Dabei helfen sollen nicht nur spezielle Linsen mit Web-Anbindung, sondern auch Web Apps und kontroverse Produktsuchen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 0 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...
Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit