Das Spiel zum Wochenende: Tasty Static von Tinsanity

Das Spiel zum Wochenende: Tasty Static von Tinsanity

Trailblazer trifft Tron

Tim Schürmann
09.08.2009 Spiele für das freie Betriebssystem machen sich noch immer rar. Das kostenlose Tasty Static schickt sich an, diese Lücke mit einer rasanten Mischung aus Action- und Geschicklichkeitsspiel zumindest für Gelegenheitsspieler zu stopfen.

In einem kleinen Raumschiff flitzt man über Weltraumautobahnen, die mit Hürden, Sprungschanzen und fiesen Fallen gespickt sind. Ziel ist es, möglichst schnell das andere Ende der Strecke zu erreichen. Ein Sturz in die Tiefen des Weltalls oder eine Kollision mit einer Wand bedeuten das sofortige Aus.

Die Bedienung ist so einfach wie simpel: Mit den Pfeiltasten gibt man Gas, bremst ab, wechselt die Fahrbahn oder weicht den Hindernissen aus. Bei einem Druck auf die Leertaste hüpft das kleine Raumschiff über Abgründe hinweg oder eine Plattform höher.

Diebesgut

Der kurzweilige Geschicklichkeitstest klaut sein Spielprinzip hemmungslos beim Klassiker Skyroads, der sich wiederum bei Trailblazer aus den 80er Jahren bedient. Die Grafik von Tasty Static weckt zudem Erinnerungen an den Kinofilm Tron. Auch wenn die Präsentation auf den ersten Blick recht genügsam aussieht, setzt das Spiel eine aktivierte 3D-Beschleunigung voraus. Dann steht allerdings selbst auf schwachbrüstigen Rechnern einer rasanten Fahrt nichts mehr im Weg.

In den ersten Leveln muss man nur im richtigen Moment zum Sprung ansetzen.
Kursteilnehmer

Die zahlreichen mitgelieferten Levels steigen zwar langsam in ihrer Schwierigkeit an, lassen sich aber dennoch einzeln anwählen. Wem eine Strecke zu schwer erscheint, darf sie folglich einfach überspringen. Ein Bonussystem regt dazu an, die eigenen Bestzeiten auch auf bekannten Kursen weiter zu verbessern. Denn nur wer die ausgelobten Ziele erreicht, den belohnt Tasty Static mit zusätzlichen Spielinhalten.

Eigene Strecken kann man derzeit nur mit der Windows-Version entwerfen. Immerhin könnten die Windows-Nutzer ihre Ergebnisse auf die Tasty Static-Homepage hochladen und so auch Linux und MacOS X-Nutzern mit stetigem Nachschub versorgen. Leider zeigte die entsprechende Liste bislang nur einen einzigen Eintrag an, was noch auf keine große Fangemeinde schließen lässt.

Spätere Level fordern mit verschachtelten Tunneln präzise Tastendrücke.
Wortkarg

Das Spiel selbst steht für Linux zwar nur als fertiges Binary zur Verfügung, ist aber als „Freeware“ deklariert, jedermann darf es folglich kostenlos nutzen. Auf eine eindeutige Lizenz oder gar kommerzielle Ausrichtung verzichtet der Autor, er bittet auf der Homepage lediglich um Spenden.

Ein Start von Tasty Static setzt installierte Pakete von SDL, Audiere, OpenGL und zlib voraus – in welchen Versionen erfährt man leider nicht. Unter Ubuntu 9.04 lief das Spiel in unseren Tests jedoch äußerst stabil und ohne Probleme.

Einige Level kippen nicht nur den Horizont, sie verwirren auch mit psychodelischen Farben und spielen mit der Schwerkraft.
Fazit

Aufgrund seines einfachen Spielprinzips kann Tasty Static zwar kaum langfristig motivieren, bietet aber genügend Anreize für ein kleines Spielchen zwischendurch. Wer Renn- und Geschicklichkeitsspiele mag, sollte den Download wagen.

Bezugsquelle: http://www.tastystatic.com

Preis: Freeware

Voraussetzungen: aktuelle Linux-Distribution, 3D-Beschleunigung

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Oddworld: New ’n’ Tasty
    Bereits 1997 erschien das Jump-and-Run-Spiel Oddworld: Abe’s Oddysee, das von den Kritikern gefeiert und den Spielern geliebt wurde. Eine grafisch aufpolierte Neufassung kam 2015 auf den Markt, die derzeit für einen fast beliebigen Preis zu haben ist. Höchste Zeit für einen genaueren Blick.
  • Das Spiel zum Wochenende: Subline
    In einem Geschicklichkeitsspiel von Jord Farrell muss man eigentlich nur eine Linie von einem Start- zu einem Endpunkt ziehen. Das erfordert allerdings flinke Finger und mitunter sogar ziemlich viel Gehirnschmalz.
  • Das Spiel zum Wochenende: Gravitus Minus
    Schon in den 1980er Jahren gab es Weltraumspiele, die mit der Schwerkraft spielten. An diese Klassiker erinnert ein bockschweres Geschicklichkeitsspiel des Finnen Tero Lindeman, für das man zahlen darf, was man möchte.
  • Schöne Bescherung
    Weihnachten ist die Zeit der Ruhe und Besinnlichkeit. Wer sich genug besonnen hat und etwas Zerstreuung an den langen Winterabenden sucht, dem versprechen zahlreiche Linux-Spiele genügend Abwechslung, wie unser Artikel zeigt.
  • Das Spiel zum Wochenende: SolarWolf
    Mit einem kleinen Raumgleiter grüne Kisten aus dem Weltraum zu angeln, kann eigentlich nicht so schwierig sein. In Pete Shinners Geschicklichkeitsspiel gerät diese Aufgabe jedoch zu einer schweißtreibenden Angelegenheit.

Alles Ausklappen

Kommentare
Zu schwer
Edeltraut von Glühbirnien (unangemeldet), Montag, 10. August 2009 17:42:20
Ein/Ausklappen
Funktioniert nicht "out of the box" auf meinem Debian 5.0.2 (64Bit)
G. Dur (unangemeldet), Sonntag, 09. August 2009 15:05:11
Ein/Ausklappen
-
Re: Funktioniert nicht "out of the box" auf meinem Debian 5.0.2 (64Bit)
Tim Schürmann, Sonntag, 09. August 2009 15:33:15
Ein/Ausklappen
Re: Der Fehler sitzt vor dem PC!
Py Coder, Montag, 10. August 2009 03:23:30
Ein/Ausklappen
-
Re: Der Fehler sitzt vor dem PC!
G. Dur (unangemeldet), Montag, 10. August 2009 14:59:01
Ein/Ausklappen
-
Re: Der Fehler sitzt vor dem PC!
Py Coder, Montag, 10. August 2009 17:03:58
Ein/Ausklappen
-
Re: Der Fehler sitzt vor dem PC!
G. Dur (unangemeldet), Montag, 10. August 2009 17:23:07
Ein/Ausklappen
-
Re: Der Fehler sitzt vor dem PC!
Py Coder, Montag, 10. August 2009 17:52:20
Ein/Ausklappen
-
Re: Der Fehler sitzt vor dem PC!
G. Dur (unangemeldet), Montag, 10. August 2009 18:28:32
Ein/Ausklappen
-
Re: Der Fehler sitzt vor dem PC!
Py Coder, Montag, 10. August 2009 19:52:22
Ein/Ausklappen
-
Re: Der Fehler sitzt vor dem PC!
G. Dur (unangemeldet), Montag, 10. August 2009 20:57:15
Ein/Ausklappen
Re: Der Fehler sitzt vor dem PC!
René Franke (unangemeldet), Dienstag, 11. August 2009 19:35:29
Ein/Ausklappen
-
Re: Der Fehler sitzt vor dem PC!
G. Dur (unangemeldet), Dienstag, 11. August 2009 20:49:59
Ein/Ausklappen
-
Re: Der Fehler sitzt vor dem PC!
René Franke (unangemeldet), Mittwoch, 12. August 2009 05:19:59
Ein/Ausklappen
Re: Funktioniert nicht "out of the box" auf meinem Debian 5.0.2 (64Bit)
René Franke (unangemeldet), Dienstag, 11. August 2009 19:32:26
Ein/Ausklappen
-
Re: Funktioniert nicht "out of the box" auf meinem Debian 5.0.2 (64Bit)
G. Dur (unangemeldet), Dienstag, 11. August 2009 20:57:50
Ein/Ausklappen

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...