Das OpenSuse-Projekt öffnet seine Features-Plattform

Das OpenSuse-Projekt öffnet seine Features-Plattform

Offenes Schicksal

Sascha Manns
02.07.2009 In OpenFate sammelt das OpenSuse-Projekt Anregungen und Wünsche für neue OpenSuse-Versionen. Das Hinzufügen neuer Features war allerdings bislang den OpenSuse-Mitgliedern vorbehalten.

OpenFate dient dazu, Rückmeldungen der Benutzer an die Entwickler weiterzuleiten – sei es hinsichtlich Fehlern und Feature-Wünschen oder auch in Bezug auf die Programmausstattung oder grafischen Gestaltung der Oberfläche. Bislang benötige man für das im Januar veröffentlichte System einen Novell-Account oder musste OpenSuse-Member sein.

Da auch viele Anfragen von außerhalb der OpenSuse-Community kamen, nimmt das OpenFate-System seit gestern auch Feature Requests von Nicht-Mitgliedern entgegen. Dies setzt die Latte herunter, das Projekt in der Entwicklung von OpenSuse oder dem OpenSuse-Buildservice zu unterstützen. Das Projekt erhofft sich dadurch mehr qualifizierte Feature Requests zu erhalten. Details zur Nutzung von OpenFate bietet das OpenSuse-Wiki.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...