CrossOver für Mac, Namensänderung

CrossOver für Mac, Namensänderung

Britta Wülfing
01.09.2006

Der amerikanische Hersteller von CrossOver Office, Codeweavers, bringt seine Wine-basierte Software auch auf den Mac. Bislang war CrossOver Office vorwiegend für Linux-Anwender ein probates Mittel, um Windows-Anwendungen wie Outlook oder Microsoft Office unter Linux zu nutzen. In einer Mail an seine Reseller am 31. August gibt der Hersteller die Veröffentlichung der ersten öffentlichen Beta-Version von CrossOver für Intel-OS-X-Anwender bekannt.

Mit neuem Logo, neuem Webauftritt und neuer Produktbezeichnung will Codeweavers gleichzeitig einem Imagewechsel vollziehen. Jon Parshall, COO von Codeweavers: "Mit der Erweiterung der Produktpalette bewegen wir uns öffentlich von einer Nur-Linux-Firma weg hin zu einer Auch-Mac-Firma." Dieser Schritt soll auch in der Namensgebung zum Ausdruck kommen. Ab sofort fällt der Zusatz "Office" im Produktnamen weg, es gibt die Produktlinien CrossOver Mac, CrossOver Linux und CrossOver Server.

Die Beta-Version von CrossOver Mac gibt es derzeit nur als kostenlose 60-Tage-Testversion, die endgültige Version CrossOver Mac 6.0 kann ab sofort zum Sonderpreis von 39,95 Dollar vorbestellt werden. Gleichzeitig mit der endgültigen Version 6.0 Mac soll auch CrossOver Linux 6.0 erscheinen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...