Coming soon: LinuxCommunity Reloaded - [2]

Coming soon: LinuxCommunity Reloaded - [2]

Kristian Kißling
24.11.2008

Wir haben uns zwar an das Community-Backend gewöhnt, fluchen aber dennoch gelegentlich, wenn wir versuchen, einen Artikel mit Bildern zu illustrieren. Dazu fügen wir per Hand Links zu den Bildern im Backend ein und verschieben die Bilder selbst dorthin. Das macht Arbeit und ist alles andere als zeitgemäß. Deshalb gibt es schon bald eine neue LinuxCommunity.

WYSIWYG

Aber auch Anwender der Community kämpfen mitunter mit den Tücken des HTML: Einige wählen BR-Tags, andere P-Tags, manche geben ein Link-Target an, andere wiederum nicht. Und manche User stellen einfach Textblöcke online. Das wollen wir ändern: Eure Texte könnt Ihr zukünftig auch ohne HTML-Kenntnisse eingeben. Ein WYSIWYG-Editor (What You See Is What You Get) erleichtert das Schreiben von News. Wenn Ihr einen Begriff fett hervorheben wollt, markiert Ihr ihn einfach und klickt - wie in Open Office - auf den entsprechenden Button. Wer den Editor nicht mag, kann ihn über einen Button deaktivieren.

Kommentare

Um Kommentare und Bewertungen abzugeben, müsst Ihr Euch zukünftig nicht mehr anmelden. Das erhöht zwar die Gefahr des Trollens (die momentan eigentlich nicht existiert), aber es vereinfacht auch die Kommunikation zwischen den Lesern. Nicht selten geben Kommentare ja wertvolle und weiterführende Hinweise zu einer News, verbessern sie oder werfen Fragen auf. Auch auf Fragen, die auf der Webseite landen, kann man einfach Kommentare schreiben. Um die Relevanz eines Kommentars zu ermessen, lassen sich diese bewerten.

Spamschutz

Um keinen Spam in den Kommentaren zu finden, richten wir einen Spam-Schutz in Form von Captchas ein: Das sind Buchstaben, die zusammen ein Wort ergeben. Das gibt man ein, um sich dem System gegenüber als "Mensch" zu identifizieren. Die Captchas lassen sich gut lesen, es gibt also einen Kompromiss zwischen Spamschutz und Lesbarkeit. Um Trollen keine Chance zu geben, wollen wir später schlecht bewertete Kommentare ausblenden. Nur durch einen bewussten Mausklick können Anwender solche Kommentare dann noch lesen.

Fragen und Anregungen

Falls Ihr Fragen zur neuen Community habt oder Anregungen, schreibt einfach eine E-Mail an moderatoren at linux-community punkt de. Auch Feature-Vorschläge sind willkommen. Wir veröffentlichen zunächst eine stabile Beta-Version, die wir dann nach und nach um neue Funktionen erweitern. Nach Möglichkeit berücksichtigen wir dabei auch Eure Vorschläge.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Re: Coming soon: LinuxCommunity Reloaded - [2]
Dieter Drewanz, Mittwoch, 26. November 2008 20:32:11
Ein/Ausklappen

All zu viel ist nach meiner Ansicht zu Ändern nicht notwendig. Attraktivität ist eigentlich auf Dauer wenig mit einem Layout zu erreichen. Das was wirklich wichtig ist, wie gut der Nutzer an die Information herankommt, die er haben möchte. Wchtig ist vor allem dass die Seiten auch nur mit HTML, dh. ohna Java, -skript gehen.

WYSIWYG: Das Hochladen von Bildern/Skizzen sollte einfacher gehen, das kann ich durchaus nachfühlen. Als Unterstützung für HTML würde es reichen, dass bei Drücken eines Button die entsprechenden Zeichen in das Textfeld (Position den Cursors, oder momentanes Textende) gesetzt würden. Das geht in einfachen HTML Formularfeldern und dann cut and paste. Es ist schon lästig die >pbr


Bewertung: 268 Punkte bei 79 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Coming soon: LinuxCommunity Reloaded - [2]
Kristian Kißling, Donnerstag, 27. November 2008 08:24:09
Ein/Ausklappen



> Wichtig ist vor allem dass die Seiten auch nur mit HTML, dh. ohna Java, -skript gehen.

Tun sie, aber der Editor funktioniert dann natürlich nicht.

> Das geht in einfachen HTML Formularfeldern und dann cut and paste. Es ist schon lästig die >p Kommentare/Spamschutz: Für nicht registrierte Nutzer grundsätzlich nur nach Sichtung (ggf können auch registrierte Nutzer diese sehen und durch Vorfilterung die Redaktion entlasten).

Siehe auch meinen Kommentar zu captchas - über die Bewertungen kann man Kommentare (zukünftig) verschwinden lassen. Allerdings find ich die Idee, dass User die Kommentare überprüfen, auch nicht schlecht.

> Die Suche würde ich versuchen zu verbessern. Die Suche bringt natürlich nur etwas, wenn für die Maschine auch entsprechende Kombinationen von Begriffen (Schlagworte und Schlagwortsätze) vorhanden sind.

Normale News, die auf die Hauptseite sollen, landen ja wie bisher in der Pipeline für Redakteure. Dort werden sie dann von uns getaggt. Links oben wird es einen Kasten namens "Themengebiete" geben. Dort findet man nach Schlagworten sortiert relevante Suchergebnisse zu einem Thema, etwa "Hardware / Komplettsysteme".

Viele Grüße
Kristian


Bewertung: 269 Punkte bei 88 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Coming soon: LinuxCommunity Reloaded - [2]
Reinhard Holler, Montag, 24. November 2008 21:00:26
Ein/Ausklappen

Da bin ich ja schon gespannt, wie sich das neue Linux-Community-Portal dann "anfühlen" wird. Ein interessanter Aspekt ist, dass hier das System "Zope" wohl abgelöst werden wird, das in der Linux-Community einen der bekanntesten Auftritte über viele Jahre betrieben hat.

Das mit den Captchas bei den Kommateren sehe ich etwas zwiespältig: leider sind viele Captchas, die heutzutage verwendet werden, wirklich schwer zu lesen, und das sage ich als jemand der gut sehen kann. Wenn Sehbehinderte oder Blinde mit Vorlesegerät die LC benutzen wollen, haben sie wohl künftig keine Chance mehr einen Kommentar zu verfassen. Wie oft ist denn schon Kommentar-Spam bei der LC vorgekommen? Ich kann mich bisher an keinen erinnern, von daher stelle ich mir vor, dass diese mehr Ärger als Nutzen bringen werden.


Bewertung: 280 Punkte bei 94 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Unterthema "Captchas"
Ulf B., Montag, 24. November 2008 22:17:18
Ein/Ausklappen

Ich kann mich Reinhard bezüglich Captchas nur anschließen. Diese Krankheit greift stark um sich. Ich möchte bezweifeln, dass man damit wirklich fiel erreicht, weshalb die Captchas auch immer schwerer zu entziffern werden (bei einigen Seiten habe ich nach dem dritten oder vierten Versuch entnervt aufgegen).

Ihr solltet das Konzept noch mal stark überdenken. Lieber sollten sich alle wie bisher hier anmelden, was eigentlich mit einem guten Browser nicht mal die Eingabe des Benutzers bzw. Passworts erfordert (wie bei mir im Konqi). Wie auch im Artikel erwähnt findet sich alleine mit einer Anmeldung keine nennenswerten unerwünschten Beiträge, warum also ein sehr gutes Konzept ändern? Also ich hoffe Ihr überlegt Euch das noch mal mit den "Captchas" (so etwas sollte verboten werden - Zuwiderhandlung sollten mit Eingabe von mindestens 1000 aufeinanderfolgend richtigen "Captchas" bestraft werden, wobei jede Fehleingabe den Zähler auf Null setzt ;-) ).

Ciao
Ulf




Bewertung: 276 Punkte bei 92 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Unterthema "Captchas"
Kristian Kißling, Dienstag, 25. November 2008 09:01:07
Ein/Ausklappen

Ja, solche Captchas kennen und hassen wir auch :) Glücklicherweise funktionieren die von eZ-Publish recht gut und sind lesbar. Ob sie sehr effektiv sind, muss sich erst noch zeigen. Wir möchten die offenen Kommentare auf jeden Fall mal testen, aber in Stein gemeißelt ist noch nichts. Wenn wir feststellen, dass es nicht funktioniert, können wir immer noch zurück zum alten System...

Viele Grüße
Kristian


Bewertung: 290 Punkte bei 92 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Unterthema "Captchas"
Ulf B., Dienstag, 25. November 2008 19:50:33
Ein/Ausklappen

Wenn es nur für Anonyme Postings ist meinet wegen. Angemeldete Benutzer sollten aber nicht mit so einer Krücke vergrault werden.

Ciao
Ulf




Bewertung: 256 Punkte bei 93 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Unterthema "Captchas"
Marcel Hilzinger, Mittwoch, 26. November 2008 09:37:09
Ein/Ausklappen

Genau so funktioniert es. Angemeldete Nutzer können wie bisher kommentieren. Nicht angemeldete erst nach der Spam-Schleuse.




Bewertung: 250 Punkte bei 85 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Unterthema "Captchas"
Dieter Drewanz, Mittwoch, 26. November 2008 19:44:19
Ein/Ausklappen

Captchas sind mittlerweile auch kein wirksamer Schutz mehr. Der einzige Grund, warum man hier vielleicht nicht so oft Unsinn auf die Seiten gesetzt bekommt, ist dass dieser Personenkreis Seiten bevorzugt, die von wesentlich mehr Leuten gelesen werden.
Auf der einen Seite gibt es auch Viele die gerne anonym bleiben wollen. Für diesen Kreis würde ich das dann doch vielleicht so machen. Aber die Beiträge und Kommentare derjendigen würde ich grundsätzlich alle erst in die Warteschlange stellen, und nur nach Sichtung übernehmen. Als Information würde ich das Captcha plus einer Refernznummer anzeigen lassen, mit der er den Status seines Beitrages jederzeit abrufen kann (wartend (Histogramm, wo er liegt), übernommen, oder verworfen).

[1] http://malison.org/archives/315-Captchas-geknackt.html



Bewertung: 290 Punkte bei 91 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Unterthema "Captchas"
Kristian Kißling, Donnerstag, 27. November 2008 08:09:25
Ein/Ausklappen

Da das von uns benutzte System nicht so weit verbreitet ist, hoffen wir, dass die Captchas erstmal Spammer abhalten. Aber wir glauben auch, dass es sich aufgrund unserer Größe nicht wirklich lohnt, die Captchas zu knacken. Falls das dennoch gelingt, müssen wir uns ein neues System überlegen.

Allerdings können ja auch die Leser Kommentare bewerten. Sehr schlecht bewertete Kommentare klappen in Zukunft nur noch auf, wenn der Leser es ausdrücklich wünscht. So kann die Community Einfluss nehmen. Das Feature wird es in einer der nächsten Versionen geben.

Viele Grüße
Kristian


Bewertung: 281 Punkte bei 89 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...