Aufmacher News

Collax geht nach Amerika

Britta Wülfing
23.08.2006

Erst Anfang 2005 als Spin-Off von Pyramid gegründet, wagt das Münchner Unternehmen Collax den Sprung über den großen Teich: Vor zwei Monaten hat der Hersteller von Linux-basierten Servern den Firmenhauptsitz nach Bedford, Massachussetts, verlegt. Auf der LinuxWorldExpo in San Francisco ist nun der erste Messeauftritt in den USA.

Der Collax Business Server will dem Small Business Server von Microsoft Marktanteile abnehmen, Zielgruppe sind vor allem kleine und mittelständische Unternehmen mit bis zu 250 Arbeitsplätzen. Für den Erfolg in USA soll auch Linux-Prominenz Paula Hunter sorgen: Ende März wurde die Marketingspezialistin von den Open Source Development Labs abgeworben und an den neuen Firmensitz bei Boston geholt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...