Aufmacher News

Codeweavers bringt eigene Spieleversion von CrossOver

Britta Wülfing
14.03.2008

Noch im Monat März will der Wine-Spezialist Codeweavers sein neues Produkt CrossOver Games auf den Markt bringen, mit dem Anwender zahlreiche Windows-Spiele auf Linux-Betriebssystemen spielen können.

Seit September 2006 hatte das US-amerikanische Unternehmen bereits eine Spiele-Funktionalität in seinen Produkten mit Namen CrossOver integriert. Nun will der Hersteller die Spielefunktionalität aus den Büroprodukten CrossOver Linux und CrossOver Mac herausnehmen und in einem eigenen Produkt vermarkten. Als weiteren Grund nennt der Hersteller, dass die darunterliegende Plattform Wine dank der Codeweavers-Entwickler mittlerweile wesentlich besser geworden ist. In seinem Blog schreibt Firmenchef Jeremy White: "Die Idee ist, dass wir CrossOver Games schneller überarbeiten als das reguläre CrossOver, so dass die großartige Arbeit besser genutzt wird, die Wine in Zusammenhang mit Spielen leistet." Mit seinem typischen Humor macht er aus dem Unternehmenszweck der neuen Version auch keinen Hehl: "Und weil ich immer wieder die richtigen Powerball-Nummern verpasse (Anm.: ähnlich Lottozahlen), bringen wir unseren Kunden weiter neue Releases von CrossOver als aufpolierte, wenn auch unvollständige Wine-Versionen."

In der ersten Ausgabe soll CrossOver Games eine Reihe von Spiele unterstützen, wie World of Warcraft, Eve Online, Guild Wares und - in den Worten von Codeweavers COO Jon Parshall - "praktisch alles, was unter Steam läuft", inklusive Team Fortress 2, Counterstrike Source, Civilization 4. Wie bei Codeweavers-Produkten üblich, laufen voraussichtlich eine Reihe weiterer Spiele. Diese erscheinen jedoch zunächst nicht auf der offiziellen Liste der unterstützten Windows-Software. Der endgültige Preis steht noch nicht fest, soll sich aber in dem Spektrum der anderen Standardprodukte bewegen und wird voraussichtlich rund 40 US-Dollar betragen und sechs Monate Support und Updates beinhalten. Diskutiert wird aktuell noch, ob die Anwender mit laufenden Supportverträgen des teureren "Pro"-Produkts kostenlos Zugang zu CrossOver Games erhalten. Aktuell befindet sich CrossOver Games im Beta-2-Test und soll binnen der nächsten zwei Wochen veröffentlicht werden.

Für April geplant ist die neueste Version 7.0 der übrigen CrossOver-Produkte, dann mit verbesserter Unterstützung für Office 2007 und die Versionen CS2 und CS 3 von Adobe.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 1 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 3 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...
Ubuntu 16 LTE installiert, neustart friert ein
Matthias Nagel, 10.09.2016 01:16, 3 Antworten
hallo und guten Abend, hab mich heute mal darangewagt, Ubuntu 16 LTE parallel zu installieren....